Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Waterfront kommt
#1
TA schrieb:Mit 34 JA-Stimmen gab es am Donnerstagabend eine deutliche Mehrheit für das touristische Großprojekt Priwall-Waterfront. Mit der Zustimmung zum B-Plan kann nun im Oktober der 1. Spatenstich erfolgen.

http://travemuende-aktuell.de/aktuell/na...kommt.htm#
Antworten
#2
Zitat:»Ein trauriger Tag für den Priwall und seine Freunde – ein trauriger Tag für die Priwaller«

Travemünde 24.09.2015 | »Mit diesem Ergebnis haben wir gerechnet – nachdem ja alle Bedenken finanzieller, ökologischer, touristischer und sozialer Art von den Ausschüssen beiseite gewischt wurden«, so Siegbert Bruders, erster Vorsitzender der BI behutsame Priwallentwicklung e.V., in einer ersten Stellungnahme des Vereins zum Abstimmungsergebnis der Lübecker Bürgerschaft im September

»Und jetzt wird es erstmal richtig teuer für die Hansestadt: Promenade neu, Kran neu, Altlasten sanieren. Kosten von rund 8-10 Millionen steht eine Einnahme von ca 2,4 Millionen gegenüber. Gleichzeitig schimmelt es an den Schulen der Hansestadt. Wie sich das mit sozialdemokratischen Grundwerten verträgt, kann ich mir nicht erklären«, so Bruders weiter.

> weiterlesen...

http://www.bipriwall.de/
Antworten
#3
Abbrucharbeiten und Rodungen:
Passathafen wird auf »Priwall Waterfront« vorbereitet

Travemünde 02.10.2015 | In wenigen Tagen soll der Grundstein für »Priwall Waterfront« gelegt werden, das Millionenschwere Tourismus-Projekt, das dem Passathafen ein neues Gesicht geben wird. Der Abbruch-Bagger rollt jetzt bereits. Im Bereich des ehemaligen Zollhäuschens finden Rodungen statt und das ehemalige Badehaus wird abgebrochen. Das … MEHR 
 
Antworten
#4
»Hier entsteht die Priwall Waterfront«
Zwei Bauschilder künden vom Projekt auf dem Priwall
Travemünde 08.10.2015 | Dass es jetzt nach dem Beschluss des Bebauungsplanes durch die Bürgerschaft losgehen soll, war vom Investor angekündigt. Und das auch mit Tempo. Davon konnten sich schon viele Schaulustige überzeugen. 

http://travemuende-aktuell.de/aktuell/na...front.htm#

Sehen und gesehen werden:

Gestaltungsbeirat diskutiert über Glasbrüstungen von Waterfront

Travemünde 09.10.2015 | Das touristische Großprojekt »Priwall Waterfront« stand am Freitagmorgen auf der Tagesordnung des Gestaltungsbeirates und viele Zuhörer hatten sich extra deswegen auf den Weg ins Foyer der Bauverwaltung gemacht. Der Gestaltungsbeirat ist ein unabhängiges Gremium aus Architekten, die Projekte mit konstruktiven Vorschlägen verbessern … MEHR 
 
Antworten
#5
Grundstein für »Priwall Waterfront« gelegt

Travemünde 12.10.2015 | Bei strahlendem Sonnenschein gaben heute (12.10.2015) Investor Sven Hollesen, Vorstand der PLANET Gruppe gemeinsam mit Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer, Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauser, Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe, Lübecks Bausenator Franz-Peter Boden und Architekt Christoph Roselius per Hammerschlag ihr Geleit für den ersten Bauabschnitt des Priwall Waterfront Projektes an der Travemündung.

> weiterlesen auf Travemünde Aktuell...
Antworten
#6
Waterfront und mehr bei »Radio Travemünde«

Travemünde 13.10.2015 | Am Dienstag gibt es wieder eine Stunde lang Travemünde-Infos zum Mithören: Das Team von »Radio Travemünde« geht im Außenstudio des OK Lübeck im Travemünder Gesellschaftshaus auf Sendung. Mit dem nun schon 198. Travemünder Journal. In weiteren Beiträgen informiert Hafenkapitän Wolfram Kempin zu den Themen Hafensicherheit und Fischerei. 

Radio Travemünde


  • 198. Travemünder Journal

  • Dienstag, 13. Oktober 2015

  • 17:00 – 18:00 Uhr

  • 98,8 MHz über Antenne, 106,5 MHz im Kabel und auch als Livestream unter www.okluebeck.de
> weiterlesen auf Travemünde Aktuell
Antworten
#7
Der 33. Waldplausch der BIP – jetzt auch im ZDF

Travemünde 22.10.2015 | »Dass wir uns weiterhin gegen Waterfront wehren, ist klar. Auch, dass wir alle juristischen Möglichkeiten hierbei ausschöpfen«, erklärt Siegbert Bruders, Vorsitzender der BI behutsame Priwallentwicklung e.V. (BIP), »aber wir müssen uns auch den anderen Fragen stellen. Etwa folgenden: Kommt nach Waterfront B-Plan 1 nun Waterfront B-Plan 2? Was soll noch zerstört werden auf dem Priwall? Wie geht es weiter mit Waterfront


> weiter auf Travemünde Aktuell
Antworten
#8
Weg da: Platz für die Waterfront

Es ist die Zeit der Bagger. Am Passathafen auf dem Priwall werden die Hallen plattgemacht.

http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/...Waterfront
Antworten
#9
Priwall bekommt einen schwebenden Bau

Konermann Siegmund Architekten, mit Sitz in Lübeck und Hamburg, sind die Gewinner im Architektenwettbewerb Sonderbau 1 für Priwall Waterfront. Ihr schwebender Entwurf für den ersten von vier Sonderbauten auf dem Priwall hat das Preisgericht am meisten überzeugt.

> HL-live

> Travemünde Aktuell
Gruß und Petri Uwe
Antworten
#10
Baukultureller Sündenfall am Passathafen

 »Die vorgestellte Bebauung an der Wasserkante bestätigt die ablehnende Haltung zum Gigantismus des Waterfrontprojektes der Partei-Piraten-Fraktion«, erklärt der baupolitische Sprecher der Partei-Piraten-Fraktion Detlev Stolzenberg (parteilos), der seit 23 Jahren als freier Stadtplanner in Lübeck arbeitet.

> weiterlesen...

> Stolzenberg: Kritik an Waterfront
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste