Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Prof Jahresrückblick - Das war unser Kutterjahr 2015
#1
Jahresrückblick - Das war unser Kutterjahr 2015

Das 7. Jahr mit der Prof, ja.... solange fahren viele von uns schon zusammen raus, neigt sich "langsam" dem Ende entgegen. Animiert durch Malte seinen Jahresrückblick habe ich unsere Ausfahrten auch mal zusammengefasst. Viele sehr schöne Erinnerungen kommen wieder hoch wenn man mal alles in einem Beitrag zusammen anschaut, ebenso lassen sich auch einige parallelen zu den Vorjahren feststellen. Der Jahresabschlusstörn steht zwar noch aus aber man kann schon jetzt sagen das wir wirklich ein schönes Kutterjahr hinter uns haben.

Langweilig war es nie, die Gemeinschaft an Bord sucht ihresgleichen und in 2015 haben wir wirklich einiges gemeinsam erlebt. Von den Fängen her alle Höhen und Tiefen genossen, sogar einmal sind wir ohne einen einzigen Dorsch rein gekommen. 2 Fahrten fielen wegen Sturm und dem Drama mit dem FF leider aus. Eine Ausfahrt mussten wir wegen der "Dieselpest an Bord" abbrechen und konnten noch eine Abschleppfahrt mit der DGzRS erleben. Auch an dieser Stelle nochmal ein riesiges Dankeschön an unsere DGzRS - Die Seenotretter für die promte Hilfe auf See!

Bedanken möchte ich mich stellvertretend für das Prof Team (Micha, Werner, EHSFV) aber auch für eure Treue über die ganzen Jahre. Es macht einfach wirklich Spaß mit euch. Nie gab es ein böses Wort wenn wir Skipper uns mal verpokert hatten, oder gar Stress an Bord. Einer für alle und Alle für einen, dies macht unsere Gemeinschaft aber auch aus und wird auf der Prof so gelebt.

Auf viele weitere schöne erfolgreiche Ausfahrten in den kommenden Jahren..... Winke    

So, nun aber zu den vielen vielen Bildern.......

Ausfahrt am 21. Februar

Unsere Bucht mit ihren eigenen Wetterverhältnissen, Wettervorhersagen die wie doch so oft in letzter Zeit nichts taugen und einigen Unkenrufen zum Trotz kommt es meistens anders als man denkt.

Die ganze Woche ging es hin und her mit den Aussichten, statt für einen normalen Prof Törn entschieden wir uns kurzfristig am Freitag für die Wattwurmvariante unter Land und gestern kam es nun doch wieder ganz anders.

[Bild: 1_20_11_15_9_46_30.jpeg]

In Travemünde warteten auf uns 8 Angler und 2 Skipper ganze 2 Bft aus SSW. Windwarnungen über Funk lagen auch (noch) keine vor und so ging es dann hinaus auf unseren Ententeich Lübecker Bucht. Hinter der Travemünder Mole bei leicht gekräuselter See, ging es dann nach kurzer Überlegung nicht links ab Richtung Steilufer sondern geradeaus.

[Bild: 1_20_11_15_9_55_25.jpeg]

[Bild: 1_20_11_15_9_58_14.jpeg]

Der erste Stop bei 18 m an unserer Kante brachte keinen Fisch an Deck, die neuste Wettermeldung meldete weiterhin nur 2-3 Bft. Eine kurze Frage in die Runde, alles war am nicken.

[Bild: (nod).gif] [Bild: (giggle).gif] 

Also Frühstück ausgepackt, Hebel auf den Tisch und ne gute Stunde Fahrt Richtung Klütz lag vor uns.


[Bild: 1_20_11_15_10_00_02.jpeg]


An der imaginären Grenzlinie zu MV bei ~ 26 m angekommen, zeigte unser Jüngster Jonathan dann auch gleich eindrucksvoll wie das funktioniert.
[Bild: (rofl).gif]

[Bild: 1_20_11_15_9_54_46.jpeg]

Es folgten einige Driften ohne Fischfinder ins "Blaue" aber die Fangeimer füllten sich.

[Bild: 1_20_11_15_9_54_03.jpeg]

Von "Mamas" keine Spur, diese wären auch ohne wenn und aber zurückgegangen.

[Bild: 1_20_11_15_10_00_45.jpeg]

[Bild: 1_20_11_15_9_52_35.jpeg]

Gefischt wurde auch mit Grundmontagen, die Wattis sollten ja auch verbraucht werden.

[Bild: 1_20_11_15_9_51_51.jpeg]

[Bild: 1_20_11_15_9_53_25.jpeg]

Die Platten wollten hier im Tiefen zwar nicht aber bei solchen Wittlingen eigentlich auch egal.....

Mal kamen Dorsche, dann wieder Heringe im Wechsel mit Wittlingen an Bord

[Bild: 1_20_11_15_9_49_59.jpeg]

[Bild: 1_20_11_15_9_48_31.jpeg]

[Bild: 1_20_11_15_9_58_53.jpeg]

Der Seegang wie man unschwer erkennen kann, noch immer absolut zu vernachlässigen. Um 12 Uhr kam dann über Funk die erste Windwarnung für Travemünde, um 13 Uhr frischte es dann aus West auf und ich legte den Bug in Richtung Heimathafen. Die Front konnte man über Travemünde gut aufziehen sehen. Recht schnell war die See mit Schaumkronen bedeckt, es blieb alles im Rahmen und die Prof wie auch alle an Bord, steckten die Böen gut weg.

[Bild: 1_20_11_15_9_47_22.jpeg]

Selbst in der Trave blies es immer noch richtig gut und als ich unseren Liegeplatz im Fischereihafen sah, hoffte ich nur das die Prof gleich im ersten Anlauf bei diesem Westwind am Steg liegt. Verschätzt man sich bei diesen Verhältnissen nur ein klein wenig, schon hat man die absolute A....karte... Klappte perfekt, um 15 Uhr waren wir fest.

Verwertet wurden:

- 27 Wittlinge
- 16 Dorsche
- 15 Heringe
- 1 Köhler

Ich fand es war trotz allem ein klasse Tag auf See, wir hatten alle unseren Spaß, die Stimmung war wie immer super und Fisch gab es auch. Vielen Dank noch für den Miezenfisch, Werner und ich freuen uns schon auf den nächsten Törn.



Ausfahrt am 7. März

Morgens um 6 Uhr ist die Welt noch in Ordnung sollte man meinen, aber einen Kaffee um diese Zeit in Travemünde zu bekommen ist nun auch schon wieder ein Ding der Unmöglichkeit. Naja...[Bild: x.gif]

Zumindest der Morgenhimmel entschädigt etwas und lässt auf me(h)er hoffen

[Bild: 1_20_11_15_10_47_38.jpeg]

Gut das man Dank Meik auf Großbäckereien nicht angewiesen ist, unser Oberfrikadellenbrötchenmeister macht das schon... [Bild: daumen%20hoch.gif]

[Bild: 1_20_11_15_10_49_41.jpeg]

JPB kennt diesen Service natürlich und legt sich nochmal kurz ne Runde aufs Ohr...[Bild: (giggle).gif]

[Bild: 1_20_11_15_10_48_41.jpeg]

Die Prof war kurz vor 7 Uhr schon fast vollständig gefüllt,

[Bild: 1_20_11_15_10_50_31.jpeg]

[Bild: 1_20_11_15_10_51_41.jpeg]

Werner schaffte es gerade auch noch rechtzeitig und haute in die Pedalen....

[Bild: 1_20_11_15_10_52_26.jpeg]

Christof montierte zwischenzeitlich seinen Fischfinder und nach anfänglichen kleinen Schwierigkeiten fuhren wir dann erstmals wieder halbwegs "sehend" raus. Vielen vielen Dank Christof, sowas ist auch nicht selbstverständlich aber es spricht für unsere Gemeinschaft. [Bild: (nod).gif]

Erstes Ziel war der Bereich um Klütz, trotz den Wettervorhersagen herrschte hier wie erwartet "unser eigenes Lübecker Bucht Wetter" vor, aber im Tiefen wollte nichts wirklich an unsere Montagen. Resignieren ist aber nicht, also rüber auf die andere Seite unserer Bucht nach Pelzerhaken. Gewaltige Heringsanzeigen haben wir bei der Überfahrt ignoriert, erspart das leidige "Reinigen der Prof" und in Lübeck ist es demnächst eh ein entspannteres Angeln.

Die gemeinsame Entscheidung war richtig und da Bilder mehr als Worte sagen....[Bild: Kiss.gif]

[Bild: 1_20_11_15_10_53_12.jpeg]

[Bild: 1_20_11_15_10_53_55.jpeg]

[Bild: 1_20_11_15_10_54_39.jpeg]

[Bild: 1_20_11_15_10_55_18.jpeg]

[Bild: 1_21_11_15_1_24_00.jpeg]

[Bild: 1_21_11_15_1_24_44.jpeg]

[Bild: 1_21_11_15_1_26_22.jpeg]

[Bild: 1_21_11_15_1_28_14.jpeg]

[Bild: 1_21_11_15_1_25_40.jpeg]

Köhler zeigen an der Rute ja einen echten Drill, da muss man bei diesen Größen in unserer Ostsee richtig gegenhalten und Feingefühl am leichten Gerät entwickeln. Was man wirklich hoch anerkennen muss, war das dieser Köhler gelandet werden konnte. [Bild: daumen%20hoch.gif][Bild: daumen%20hoch.gif]

[Bild: 1_21_11_15_1_27_34.jpeg]

Nur knapp an einem Heringshaken gehakt und trotzdem gelandet. [Bild: x.gif]

So ging es dann auch weiter,

[Bild: 1_21_11_15_1_31_43.jpeg]

[Bild: 1_21_11_15_1_32_40.jpeg]

und wirklich gefreut habe ich mich das Sabine auch endlich noch ihren Fisch bekam [Bild: daumen%20hoch.gif]

[Bild: 1_21_11_15_1_33_34.jpeg]

Eigentlich angeln uns Frauen und Jugendliche immer in Grund und Boden, aber heute tat sich Sabine etwas schwer.

[Bild: 1_21_11_15_1_45_32.jpeg]

[Bild: 1_21_11_15_1_44_57.jpeg]

[Bild: 1_21_11_15_1_40_39.jpeg]

[Bild: 1_21_11_15_1_38_52.jpeg]

Unsere Retter von der DGzRS Travemünde haben wir auch auf See getroffen, aber das wird eine eigene Geschichte.

[Bild: 1_21_11_15_1_31_01.jpeg]

Kurz nach 16 Uhr waren wir wieder mit

- 21 Dorschen
- 14 sehr guten Köhlern
- 9 Heringen
- sowie 2 Wittlingen 

im Hafen.

An Heringen hätten wir wirklich Mengen fangen können, aber keiner wollte und es war schon wirklich nicht einfach Stellen ohne Heringsanzeigen zu finden. Da scheint auf Lübeck eine richtig gute Saison zu zukommen...[Bild: (nod).gif] 

Aus Werner`s und meiner Sicht wieder eine tolle Tour, viel Spaß haben wir gehabt, die Gemeinschaft stand wie immer im Vordergrund und wir freuen uns schon auf die nächsten Törns mit euch.

Ausfahrt am 4. April

Morgens kurz nach 6 Uhr, ein langer Tag auf See liegt vor uns und die Morgendämmerung lässt den schönen Tag schon erahnen... 

[Bild: 1_06_12_15_2_19_21.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_18_48.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_18_22.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_17_22.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_38_35.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_39_10.jpeg]

Pünktlich um 8 Uhr legten wir ab,

[Bild: 1_06_12_15_2_40_11.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_41_04.jpeg]

und schon kurz nach der Travemünder Mole zeigte der FF Heringe in Massen an. Als Angelgebiet hatten wir Pelzerhaken geplant und wie schon vor 4 Wochen beim letzten Törn war die gesamte Bucht immer noch mehr als voll mit Silberlingen. Es galt also erneut markante Stellen ohne Futterfisch zu finden.

[Bild: 1_06_12_15_2_11_46.jpeg]

Leider war unser letzter Routenverlauf aus dem Bordrechner verschwunden, schade um den schönen damals gefundenen kleinen Hügel aber zukünftig speicher ich mir unsere Fahrten dann auf einem Stick ab..... 

[Bild: 1_06_12_15_2_11_18.jpeg]

Egal wo, aber wirklich fast überall sah es so aus.....

[Bild: 1_06_12_15_2_10_45.jpeg]

Vor 4 Wochen beim letzten Törn gab es ja noch Stellen ohne Silberlinge, heute waren sie überall aber auch kaum zu fangen...

Micha legte erstmal klein vor

[Bild: 1_06_12_15_2_10_04.jpeg]

dann etwas größer nach

[Bild: 1_06_12_15_2_09_31.jpeg]

Flo, Frank und Christopher trafen wir auch auf See

[Bild: 1_06_12_15_2_08_43.jpeg]

Der ein oder andere Dorsch ließ sich in dem Bereich fangen, aber es war auf Grund der vielen Silberlinge extrem schwierig.

[Bild: 1_06_12_15_2_08_07.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_07_36.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_07_07.jpeg]

Von Köhlern keine Spur und wir verlegten dann auch wieder zurück auf unsere Seite der Bucht.

Die Travemünder Reede war gut belegt

[Bild: 1_06_12_15_2_06_35.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_06_01.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_05_28.jpeg]

Die Fische waren zwischen den dicken Pötten aber auch nicht wirklich in Beißlaune, mühsam ernährt sich eben das Eichhörnchen.

[Bild: 1_06_12_15_2_04_54.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_04_17.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_03_43.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_2_03_04.jpeg]

Der ein und andere Eimer füllte sich langsam,

[Bild: 1_06_12_15_2_01_24.jpeg]

und "ausgezogen" sahen die Leos später dann so aus.

[Bild: 1_06_12_15_2_00_49.jpeg]

Meik gab den ganzen Tag über alles und Mühe wurde dann auch belohnt 

[Bild: 1_06_12_15_2_00_18.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_1_59_45.jpeg]

Die pappsatten Dorsche bissen nur sehr spitz und oft wurden sie auch gehakt. Nicht wenige gute gingen im Drill leider auch verloren...

[Bild: 1_06_12_15_1_59_03.jpeg]

Irgendwann traute ich dann auch meinen Augen nicht mehr, 2 Kanuten...... 
Manche haben echt nen Knall, gut 70 Minuten Prof Dampfzeit bis Travemünde....

[Bild: 1_06_12_15_1_58_33.jpeg]

Nur die Harten kommen eben in den Garten, willkommen in der Badewanne Ostsee, Unvernunft lässt grüßen. Die Position hatte ich mir markiert und wer die Notrufnummer der DGzRS noch nicht im Handy gespeichert haben sollte.

124124

Irgendwann kommt dann aber leider auch immer der Zeitpunkt wo man langsam an die Heimfahrt denken muss. Es war ein traumhafter Tag auf See, klasse Truppe wie immer, was hatten wir wieder unseren Spaß und haben diesen super Tag genossen. Bewahrheitet hat sich auch wieder einmal das sich laichbereite Silberlinge kaum fangen lassen, aber einige fanden doch den Weg neben 20 Dorschen in die Fangeimer. Danke auch hier nochmal an Christof RZ für den FF und an Biernot für die angefertigte Relinghalterung. Klasse!!

Beim nächsten Törn soll die Technik dann aber wieder komplett sein und hier speziell für Christof ein Bild von seinem Gerät auf der Prof aus der Skippersicht.

[Bild: 1_06_12_15_1_57_56.jpeg]

Die typischen Romantikbilder hatte ich nun schon zu Beginn gebracht und zum Schluss habe ich mir unseren Strahlemann JP aufgehoben.

[Bild: 1_06_12_15_1_57_15.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_1_56_29.jpeg]

[Bild: 1_06_12_15_1_55_21.jpeg]

Ausfahrt am 2. Mai

Das Wetter hat sich mal wieder von seiner besten Seite gezeigt, so gehört es sich halt wenn Engel reisen. [Bild: (giggle).gif]

Morgens um 6:30 Uhr waren am O-Kai die angelnden Frühaufsteher schon dabei erfolgreich Heringe zu fischen, während Simon & ich uns erstmal in aller Ruhe und Gemütlichkeit den Kaffee schmecken ließen.

Die Prof füllte sich kurz nach 7 Uhr langsam

[Bild: 1_24_11_15_12_36_14.jpeg]


und eine leichte Vereisung des Decks zeigte das die Nächte immer noch recht frisch sind. 

Pünktlich um 8 Uhr ging es dann los, vorbei am O-Kai mit den dort liegenden Segelschiffen

[Bild: 1_24_11_15_12_35_40.jpeg]

Die Trave war nach wie vor voll mit Heringen wie übrigens auch der Mündungsbereich und weite Teile der Bucht.

Angesichts der guten Dorschfänge sowohl in Travemünde als auch an den Stränden war die Überlegung es mal wieder im flachen zu probieren. Die Fänge auf der Prof in den Letzten Tagen waren nicht wirklich sonderlich gut, aber Flo der an diesem Tag wieder vor uns mit einem der Kleinboote von Alex unterwegs war, hatte es auch wieder vom Steinriff ins Tiefe vertrieben. Suchen war also angesagt, zwei Driften über unser "Löchlein" brachten keinen Erfolg, und so orientierten wir uns an den weit draußen liegenden Netzen.

Darek legte schon mal gut vor

[Bild: 1_24_11_15_12_35_07.jpeg]


[Bild: 1_24_11_15_12_34_33.jpeg]

aber Sabine zeigte den "Kerlen" dann auch gleich wo die Messlatte hängt... 

[Bild: 1_24_11_15_12_34_01.jpeg]

Am Heck tat man sich noch etwas schwer,

[Bild: 1_24_11_15_12_33_26.jpeg]

wie auch Meik an diesem Tag auf seinem Lieblingsplatz, aber Mühe wird doch belohnt.

[Bild: 1_24_11_15_12_32_48.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_12_32_13.jpeg]

Endlich dann auch bei Axel eine krumme Rute

[Bild: 1_24_11_15_12_31_40.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_12_30_56.jpeg]

und dann noch gleich einen besseren hinterher, dass Eis war gebrochen.

[Bild: 1_24_11_15_12_30_07.jpeg]

Christof, gerade erst aus dem Urlaub zurück, gleich wieder zur weiteren Erholung bei uns dabei hat es auch nicht verlernt.

[Bild: 1_24_11_15_12_29_09.jpeg]

Darek neben ihm hatte aber irgendwie das glücklichere Händchen an diesem Tag 

[Bild: 1_24_11_15_12_28_34.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_12_28_04.jpeg]

Petri [Bild: daumen%20hoch.gif]

[Bild: 1_24_11_15_12_27_30.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_12_25_57.jpeg]

Wirklich alle haben sich an diesem Tag aber für Axel gefreut, auf seinen wöchentlichen Vereinsausfahrten fehlte ihm etwas das Glück aber gestern hat er es uns allen dann gezeigt. "Weil er es halt auch kann"

[Bild: 1_24_11_15_12_25_24.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_12_24_52.jpeg]

Und richtig freuen kann er sich auch über diesen schönen Köhler von 50 cm. Petri [Bild: daumen%20hoch.gif]

[Bild: 1_24_11_15_12_24_01.jpeg]

Als wir dann auch eine recht gute Stelle hatten legte uns ein Timmendorfer Fischer dort mit Netzen zu. Rücksicht ist was anderes, aber frech war dann schon als wir ihn später sahen wie er unter Land weitere Netze auslegte, natürlich dort wo nur Lübecker Fischer fischen dürfen...[Bild: Haue.gif] [Bild: x.gif]

Frank war auch fleißig

[Bild: 1_24_11_15_12_23_27.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_12_21_35.jpeg]

Am Nachmittag wurden die Kleinboote dann auch mehr in der Bucht,

[Bild: 1_24_11_15_12_20_50.jpeg]

ebenso die Segler und auch wenn das Meer eigentlich unendlich erscheint kann es doch etwas eng werden.

[Bild: 1_24_11_15_12_19_55.jpeg]

JP, wie immer quirlig und immer mit etwas Schalk im Nacken dabei...[Bild: (rofl).gif]

[Bild: 1_24_11_15_12_51_49.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_12_52_28.jpeg]

Irgendwann kommt dann auch immer der Zeitpunkt wo es an die Heimfahrt geht, 25 Dorsche und ein Köhler begleiteten uns 10 Angler auf dem Rückweg. Vor der Travemündung sowie in der Trave selbst, stehen die Heringe gestapelt und es kommt auch noch reichlich von See aus nach. Um 16 Uhr lagen wir wieder am Steg.

In diesem Sinne [Bild: smilie_winke2.gif]

[Bild: 1_24_11_15_12_18_05.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_12_17_12.jpeg]

Ausfahrt am 6. Juni

Kurz nach 6:00 Uhr hieß es an diesem Samstag Leinen los. Die Wettervorhersagen waren die Woche über recht wechselhaft, aber meistens haben wir ja immer Glück mit dem Wetter, so auch an diesem Tag. 

[Bild: 1_24_11_15_3_02_45.jpeg]

Christof mit einem Insidergerät....

[Bild: 1_24_11_15_3_03_19.jpeg]

Kaum Wind an diesem Morgen und immer wieder ein schöner Anblick 

[Bild: 1_24_11_15_3_02_11.jpeg]

Der Kreuzfahrer Braemar lief mit gut einer Stunde Verspätung Richtung Travemünde.

[Bild: 1_24_11_15_3_01_36.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_3_01_06.jpeg]

Der erste Stop erfolgte auf "unserer Kante" wo wir es auch etwas länger probierten, aber trotz guter Anzeige des neuen FF wollte nichts an unsere Montagen. 

[Bild: 1_24_11_15_3_00_18.jpeg]

An anderer Stelle gelang Axel dann der erste Fang des Tages, weitere Dorsche aus der Kinderstube folgten.... 

[Bild: 1_24_11_15_2_59_44.jpeg]

Also wieder weiter, bei guten Anzeigen gehalten, aber hauptsächlich nur wieder Kleine mit wenigen Ausnahmen.

[Bild: 1_24_11_15_2_58_59.jpeg]

Das berühmte kleine Loch war leider mit einem Netz belegt und konnte nicht direkt angefahren werden, letztes Jahr hatten wir dort ja eine wahreSternstunde erlebt.... Die Fahrt ging mit zahlreichen Stopps weiter über das Steinriff, dem Niendorfer Graben rüber nach Scharbeutz da uns ein Kleinbootangler von recht guten Fängen eines Kollegen dort berichtete. Überall zwar Fisch, aber nichts wirklich verwertbares für die Bratpfanne.

[Bild: 1_24_11_15_2_57_45.jpeg]

Ich testete dann auch mal eine neue Rute von Christof und ein Brocken von Meerforelle folgte dem Jig bis zur Wasseroberfläche, schaute den Köder und uns (?) zwar interessiert an, aber tauchte dann wieder ab. Das wäre es gewesen, aber egal, grrrrr.... Dafür kam an der Stelle ein schöner Wittling raus und ein Hering ging doch tatsächlich auf einen Pilker los.

[Bild: 1_24_11_15_2_55_54.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_2_56_29.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_3_15_20.jpeg]

Irgendwann waren wir es dann auch leid, trotz guter Anzeigen, und entschieden uns wieder ins Tiefe zu fahren. Wo noch am frühen Morgen absolut nichts ging, lief es nun wenigstens halbwegs gut.

[Bild: 1_24_11_15_2_55_07.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_2_54_10.jpeg]



[Bild: 1_24_11_15_2_44_52.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_3_40_34.jpeg]

Plötzlich kreischte dann eine Rollenbremse auf

[Bild: 1_24_11_15_2_51_02.jpeg]

Franks Rute biegt sich im Drill und er ist hart am kämpfen

[Bild: 1_24_11_15_3_24_58.jpeg]

Simon steht mit dem Kescher bereit

[Bild: 1_24_11_15_2_42_15.jpeg]

und Frank kann sich wirklich über diesen schönen und einzigen kampfstarken Köhler des Tages freuen. Petri !

[Bild: 1_24_11_15_2_41_38.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_2_40_59.jpeg]
Meik entführte noch eine Krebsmutti vom Grund auf die Prof

[Bild: 1_24_11_15_2_40_23.jpeg]

und um 13:15 Uhr ging es dann zurück in den Hafen. Das alte Feuerschiff kam uns noch entgegen,

[Bild: 1_24_11_15_2_37_56.jpeg]

einerseits immer wieder schön, heil und ohne Probleme die Nordermole zu passieren 

[Bild: 1_24_11_15_2_39_36.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_2_38_44.jpeg]

aber 8 Stunden auf See gehen auch immer wieder leider viel zu schnell vorbei.

[Bild: 1_24_11_15_2_37_16.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_2_31_11.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_2_30_22.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_2_29_39.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_2_28_02.jpeg]

[Bild: 1_24_11_15_2_28_53.jpeg]

Im Ergebnis hatten wir
  • 11 gute verwertbare Dorsche
  • 2 Wittlinge
  • 2 Heringe
  • 1 wirklich guter Köhler
  • und ungezählte möchtegern Dorsche

Meik alleine konnte davon 6 Dorsche fangen, irgendetwas muss er scheinbar anders machen. Wird Zeit ihm doch mal genauer auf die Finger zu schauen....[Bild: (giggle).gif] 

Um 14 Uhr lagen wir wieder am Steg, natürlich kurz noch klar Schiff gemacht und um 15 Uhr ging es dann schon mit anderer Mannschaft wieder raus auf See. Ziel war Haffkrug, von dort ging es nach Lübeck wo wir dann um 20 Uhr einen Teil der fleißigen Müllsammler an Bord nahmen. Alle genossen die schöne abendliche Travefahrt bei schönem Wetter nach Travemünde.

[Bild: 1_24_11_15_3_35_41.jpeg]

Kurz nach 22 Uhr lag die Prof dann für diesen Tag wieder endgültig am Steg, ein langer Tag auf See und der Trave ist vorbei und ich merke auch das man keine 20 mehr ist. 16 Stunden schlauchen doch schon etwas mehr..... Im Juli plane ich später raus zufahren und dann in den Abend hinein zu angeln, näheres dazu dann im neuen Thema.

Ich hoffe dieser kleine Bericht gefällt, in diesem Sinne, nach der Kuttertour ist vor der nächsten Prof Kuttertour. 

Ausfahrt am 4. Juli

Hochsommerliche Temperaturen waren vorhergesagt und mit 32° war es auch recht mollig an diesem Samstag.

[Bild: 1_29_11_15_7_40_17.jpeg]

Auf See war es aber Dank einer leichten Brise doch recht gut auszuhalten. Mittags gegen 12 Uhr trafen wir uns auf der Prof und es wurde bei der Fischereigenossenschaft erstmal ordentlich Eis gebunkert, welches unseren Fang dann auch über diesen doch recht molligen Tag frisch hielt.

[Bild: 1_29_11_15_7_40_54.jpeg]

Gegen 13 Uhr waren wir dann komplett und stachen in See.

[Bild: 1_29_11_15_7_41_31.jpeg]

[Bild: 1_29_11_15_7_42_05.jpeg]

Die Trave zeigte sich extrem fischlos aber gleich nach der Mole änderte sich dies schlagartig. Vor der Küste bot sich das übliche fischreiche Bild auf dem Fischfinder und mit überfahren der Grenzlinie änderte es sich, wie schon gewohnt, natürlich wieder.....

Der erste Stopp brachte aber gleich einige schöne Leos an Bord der Prof.

[Bild: 1_29_11_15_7_42_44.jpeg]

[Bild: 1_29_11_15_7_43_19.jpeg]

Der "Bug" schwächelte zwar noch etwas, ob es an den Hüten lag....[Bild: (giggle).gif]

[Bild: 1_29_11_15_7_45_23.jpeg]

Der Dorsch-Kindergarten hatte natürlich auch wieder Ausgang,

[Bild: 1_29_11_15_7_45_56.jpeg]

und wir verlegten dann weiter nördlich.

Die Fischanzeigen waren zwar recht eindrucksvoll während des ganzen Tages aber so wirklich in Beißlaune waren Dorsch & Co nicht. Trotzdem kam immer wieder Fisch an Bord, auch wenn er hart erarbeitet werden musste und Neptun doch den ein oder anderen Tribut einforderte.

[Bild: 1_29_11_15_7_46_28.jpeg]

Mona war das erste Mal mit uns raus und Sie konnte sich über manchen Fang noch richtig freuen. [Bild: daumen%20hoch.gif]

[Bild: 1_29_11_15_7_47_00.jpeg]

Den Vogel schoss aber Thorstens Sohn Tobi ab, überhaupt das erste Mal mit beim Angeln und irgendwie bestätigte sich ein altes Sprichwort auch wieder....

[Bild: 1_29_11_15_7_47_29.jpeg]

[Bild: 1_29_11_15_7_47_59.jpeg]

[Bild: 1_29_11_15_7_48_36.jpeg]

Er fing Dorsch auf Dorsch während andere sich abmühten.... Klasse Tobi!!!

Aber jeder kam an diesem Tag zu seinen Fischen

[Bild: 1_29_11_15_7_49_06.jpeg]


Einen Drill der besonderen Art forderte aber dem Gerät von Darek und ihm selbst einiges ab....

Was war der Sportex Knüppel krumm, die Rolle kreischte das ein oder andere Mal auch beträchtlich und es war wirklich beeindruckend was leichtes wertiges Gerät so alles verträgt.

Die Länge und das Gewicht des "Schlauchaales" waren schon nicht ohne......

[Bild: 1_29_11_15_7_50_19.jpeg]

[Bild: 1_29_11_15_7_50_50.jpeg]

[Bild: 1_29_11_15_7_51_21.jpeg]

[Bild: dsci1403.jpg]

Gegen Abend kam dann über Funk die erwartete Wetterwarnung vor Gewittern mit Sturmböen bis 9 bft aus s/w, die Wetterfront zeichnete sich aber schon länger ab und auch das diese an uns vorbeizieht.

[Bild: 1_29_11_15_7_53_30.jpeg]

Trotzdem war es kurz nach 20 Uhr auch an der Zeit die Rückfahrt anzutreten. 30 Dorsche und 2 Heringe traten mit uns die Heimreise an.

[Bild: 1_29_11_15_7_54_02.jpeg]

[Bild: 1_29_11_15_7_54_39.jpeg]

Die heißen Temperaturen forderten auch den ein und anderen Tribut, sollte jemand demnächst einen Dorsch mit Handy im Magen fangen, bitte melden... Auch ein teures Messer ging zum Schluss noch verloren und konnte trotz aller Tauchbemühungen nicht wieder an die Oberfläche gebracht werden....

[Bild: 1_29_11_15_7_55_09.jpeg]

[Bild: 1_29_11_15_7_55_39.jpeg]

[Bild: 1_29_11_15_7_56_08.jpeg]

Einige von uns genossen nach dem Klar Schiff machen noch das Blitzspektakel bei einem Kaltgetränk zum Tagesabschluss.

In diesem Sinne. [Bild: o.gif]

[Bild: 1_29_11_15_7_56_41.jpeg]

Ausfahrt am 8. August - Unsere Plattentour

Am 8.8 sollte es nun mal wieder einen neuen Versuch für eine reine Plattfischtour geben. 12 Teilnehmer kamen schnell zusammen, und um 7 Uhr sollte es dann auch losgehen. Lange ausgesuchtes Zielgebiet war die Sagasbank aber Petrus wollte nicht so wirklich mitspielen. Der Wind blies mit 3-4 Bft aus Nord und eine Windwarnung mit Stärken bis zu 8 Bft kam stündlich über Funk von Trave Traffic, welche am frühen Nachmittag dann erst aufgehoben wurde.... 

[Bild: ADSCI1553.JPG]

Unser Kurs führte uns zunächst Richtung Neustadt, vor Bliesdorf begannen wir bei etwas Regen zu fischen.

[Bild: ADSCI1562.JPG]

Nach kurzen "abschneidern" verlegten wir nach Pelzerhaken.

[Bild: ADSCI1577.JPG]

[Bild: ADSCI1566.JPG]

Das Wetter klarte immer mehr auf und tatsächlich tat sich was... Big Grin 

[Bild: ADSCI1569.JPG]

[Bild: ADSCI1570.JPG]

Alleine waren wir inzwischen auch nicht mehr 

[Bild: ADSCI1572.JPG]

Butt folgte auf Butt

[Bild: ADSCI1574.JPG]

[Bild: ADSCI1575.JPG]

[Bild: ADSCI1576.JPG]

Mal fischten wir vor Anker liegend und dann wieder driftend....

[Bild: ADSCI1580.JPG]

[Bild: ADSCI1581.JPG]

[Bild: ADSCI1585.JPG]

[Bild: ADSCI1586.JPG]

[Bild: ADSCI1587.JPG]

[Bild: ADSCI1588.JPG]

[Bild: ADSCI1589.JPG]

[Bild: ADSCI1591.JPG]

[Bild: ADSCI1595.JPG]

[Bild: ADSCI1597.JPG]

[Bild: ADSCI1601.JPG]

[Bild: ADSCI1602.JPG]

[Bild: ADSCI1605.JPG]

[Bild: ADSCI1608.JPG]

[Bild: ADSCI1610.JPG]

[Bild: ADSCI1619.JPG]

Langsam bei immer schönerem Wetter wurde es dann immer voller, 

[Bild: ADSCI1621.JPG]

[Bild: ADSCI1614.JPG]

[Bild: ADSCI1616.JPG]

[Bild: ADSCI1606.JPG]

die Bisse wurden weniger und wir verlegten dann rüber in "heimatliche Gewässer". Auf der Überfahrt hatten wir teilweise wirklich gute Fischanzeigen aber raus kam nicht wirklich was, Geisterechos, Fisch satt??. 

An einem unserer Spots folgte der nächste Stop und sofort waren einige Ruten gleich krumm. 

[Bild: ADSCI1623.JPG]

Die Wittlinge kamen an Bord

[Bild: ADSCI1624.JPG]

[Bild: ADSCI1625.JPG]

[Bild: ADSCI1628.JPG]

[Bild: ADSCI1629.JPG]

[Bild: ADSCI1630.JPG]

Doppeldrill

[Bild: ADSCI1631.JPG]

[Bild: ADSCI1632.JPG]

[Bild: ADSCI1633.JPG]

Die Fische standen hier im Mittelwasser

[Bild: ADSCI1634.JPG]

[Bild: ADSCI1637.JPG]

[Bild: ADSCI1638.JPG]

[Bild: ADSCI1639.JPG]

An der feinen pinken Rute machte es Wibi richtig Spaß

[Bild: ADSCI1658.JPG]

[Bild: ADSCI1640.JPG]

[Bild: ADSCI1641.JPG]

[Bild: ADSCI1645.JPG]

Was uns heute dann noch fehlte waren einige Küchendorsche, die bislang weder auf unsere Naturködermontagen bissen oder sich auch nicht mit Kunstködern verführen lassen wollten. Eine Stelle vor unserer Haustür bringt am Abend eigentlich immer Fisch, also ab Richtung Travemünde.

Der erste Fisch dort war gleich eine Platte

[Bild: ADSCI1649.JPG]

Dorsche gab es aber auch, selbst wenn die Größe doch etwas zu wünschen übrig lies...

[Bild: ADSCI1651.JPG]

[Bild: ADSCI1653.JPG]

[Bild: ADSCI1654.JPG]

[Bild: ADSCI1655.JPG]

[Bild: ADSCI1656.JPG]

[Bild: ADSCI1657.JPG]

[Bild: ADSCI1659.JPG]

[Bild: ADSCI1662.JPG]

Gegen 18:15 Uhr war es dann langsam auch an der Zeit die Heimreise anzutreten. Folgende zusätzliche Passagiere waren mit an Bord
  • 41 Butt, inkl. einiger schöner Schollen
  • 40 Wittlinge
  •  6 Dorsche
  • sowie einige Heringe
Beim Einlaufen fiel uns gleich die Personenfähre mit ihrer heftigen Rauchfahne auf, es roch stark nach Öl ....

[Bild: ADSCI1666.JPG]

Um 19 Uhr lagen wir wieder am Steg, ein langer Angeltag war vorbei. Fisch hat jeder gefangen und auch wenn wir den "Plattengrund die Sagasbank" nicht anfahren konnten, war es doch auch so ein toller Tag auf See. Gegen das Wetter ist halt noch kein Kraut gewachsen, man muss es nehmen wie es kommt und das beste daraus machen. Die Sicherheit steht immer an erster Stelle! Die Stimmung war super und ich denke es hat sich jeder an Bord wohl gefühlt. Den Abend ließen wir dann bei Tui noch in aller Ruhe ausklingen.

[Bild: ADSCI1648.JPG]

[Bild: ADSCI1564.JPG]

[Bild: ADSCI1567.JPG]

Ausfahrt am 22. August

Was für ein Tag... 

Endlich auch von Bord wieder zurück, morgen geht es ja gleich wieder raus auf See.

Es gibt vieles zu schreiben und zu erzählen aber nicht mehr heute...  Bilder sagen eigentlich auch mehr als 1000 Worte und für heute sollen diese dann auch erstmal reichen müssen , später dann mehr.  Wink 

Unser Rolf, "Der Wildbeuter" mit seinem Wuschel Phoebe.

[Bild: vDSCI1690.JPG] 
[Bild: vDSCI1692.JPG]

[Bild: vDSCI1693.JPG]

[Bild: vDSCI1694.JPG]

[Bild: vDSCI1695.JPG]

[Bild: vDSCI1696.JPG]

[Bild: vDSCI1697.JPG]

[Bild: vDSCI1700.JPG]

[Bild: vDSCI1701.JPG]

[Bild: vDSCI1702.JPG]

[Bild: vDSCI1704.JPG]

[Bild: vDSCI1705.JPG]

[Bild: vDSCI1706.JPG]

[Bild: vDSCI1707.JPG]

[Bild: vDSCI1708.JPG]

[Bild: vDSCI1711.JPG]

[Bild: vDSCI1712.JPG]

[Bild: vDSCI1713.JPG]

[Bild: vDSCI1714.JPG]

[Bild: vDSCI1716.JPG]

[Bild: vDSCI1717.JPG]

[Bild: vDSCI1719.JPG]

[Bild: vDSCI1720.JPG]

[Bild: vDSCI1722.JPG]

[Bild: vDSCI1723.JPG]

[Bild: vDSCI1724.JPG]

[Bild: vDSCI1725.JPG]

[Bild: vDSCI1726.JPG]

[Bild: vDSCI1727.JPG]

[Bild: vDSCI1728.JPG]

[Bild: vDSCI1731.JPG]

[Bild: vDSCI1733.JPG]

[Bild: vDSCI1734.JPG]

[Bild: vDSCI1735.JPG]

[Bild: vDSCI1737.JPG]

[Bild: vDSCI1738.JPG]

[Bild: vDSCI1739.JPG]

[Bild: vDSCI1740.JPG]

[Bild: vDSCI1741.JPG]

Ergebnis:

68 Dorsche zw 40 und 60 cm (viele kleine gingen zurück)
16 Heringe
11 Makrelen
2 Butt

Ausfahrt am 5. September

Das war mal wieder ein Tag.....

Morgens um 7 Uhr ist die Welt jedenfalls noch in Ordnung, Windfinder & Co von der Realität meilenweit entfernt....

Ein Fischer stellt seine Netze nebenan

[Bild: kvDSCI1879.JPG]

[Bild: kvDSCI1880.JPG]

Sonne pur, ok es weht ein "laues" Lüftlein....

[Bild: kvDSCI1881.JPG]

Dorsch & Co lagen faul und vermutlich voll gefressen deutlich erkennbar am Grund, die Fischanzeigen waren jedenfalls imposant aber die Ausbeute am frühen Morgen recht mager....

[Bild: kvDSCI1889.JPG]

Wetter und Seegang absolut im grünen Bereich wie vorhergesehen und diesmal tat sich nach langer Zeit auch mal wieder etwas im flacheren.

[Bild: kvDSCI1890.JPG]

[Bild: kvDSCI1891.JPG]

Am frühen Vormittag ging uns dann vor Niendorf ein ganz "Dicker" an den Haken..........

[Bild: kvDSCI1895.JPG]

Was war passiert? 

Nichts schlimmes, nur der 75 PS Fünfzylinder Daimler Schiffsdiesel verweigerte den Dienst. Reparaturversuche auf See brachten keinen Erfolg und was liegt näher als ein kurzer Anruf über die 124124 bei unseren Seenotrettern. Diese Rufnummer sollte übrigens in keinem Handy fehlen.

Klappte auch alles wunderbar und schon hingen wir am Haken der Hans Ingwersen von der DGzRS Station Travemünde.

[Bild: kvDSCI1896.JPG]

[Bild: kvDSCI1899.JPG]

[Bild: kvDSCI1900.JPG]

Die gesamte Truppe nahm es ganz entspannt

[Bild: kvDSCI1901.JPG]

[Bild: kvDSCI1902.JPG]

Irgendwie war es auch fast klar das es in Travemünde regnen muss....

[Bild: kvDSCI1903.JPG]

In Höhe O Kai nahm uns die Hans Ingwersen dann längsseits und brachte uns direkt mit einem einzigen gekonnten Anlauf an unseren Liegeplatz. Meine absolute Hochachtung und Respekt an die Skipper der DGzRS!!

[Bild: kvDSCI1905.JPG]

[Bild: kvDSCI1906.JPG]



Danke Jungs, ihr wart und seid wirklich absolut klasse. Schön das es euch gibt!

Vielen vielen Dank für eure schnelle Hilfe, wir sehen uns noch. Wink



Problem war die sogenannte Dieselpest.  Klick mich



[Bild: kvDSCI1907.JPG]



[Bild: kvDSCI1910.JPG]

Trotz allem ein schöner, wenn auch kurzer ereignisreicher Tag auf See. 

Ausfahrt am 3. Oktober

Die letzten Tage hatte der Nebel Travemünde fest im Griff und auch wir hatten gestern noch richtig Zeit. Also erstmal ab zum Bäcker und ausführlich die Zeit zum Klönschnack mit einem Fischer genutzt.

[Bild: BrandungDSCI2064.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2065.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2066.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2067.JPG]

Kurz vor 10 Uhr konnten wir dann langsam den Priwall erkennen, vorher wurde noch schnell die Frühstücksmilch eines benachbarten Bootseigners fachkundig gekeschert. Gaffen wollte er sie komischerweise nicht....  Huh

[Bild: BrandungDSCI2068.JPG]
 
[Bild: BrandungDSCI2069.JPG]

Nach dieser "Rettungsaktion" also Leinen los und vorsichtig raus auf See. In der Trave selbst und auch in der Verbotszone Fischanzeigen ohne Ende, wie sich den ganzen Tag über dann auch zeigte, war es in der gesamten Bucht fast flächendeckend so.....

[Bild: BrandungDSCI2073.JPG]

Heringsschwarm an Heringsschwarm, egal welche Ecke wir auch ansteuerten. Letztlich verlegten wir dann rüber nach Neustadt/Pelzerhaken aber dort sah es auch nicht besser aus. Die Dorsche waren einfach nicht mit den unterschiedlichsten Montagen zu verführen...

[Bild: BrandungDSCI2085.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2086.JPG]

Kapitalster Fang des Tages war eine wirklich gute Makrele 

[Bild: BrandungDSCI2083.JPG]

Ansonsten Hering, Hering und nochmals Hering.

Selbst in den Tangfeldern ging nichts anderes, nicht mal was lüttes...

[Bild: BrandungDSCI2080.JPG]

Egal wo, überall sah es so oder ähnlich aus

[Bild: BrandungDSCI2082.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2084.JPG]

Diversen Besuch hatten wir auch auf See, zahlreiche Meisen nutzten die Prof für einen Zwischenaufenthalt....

[Bild: BrandungDSCI2070.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2072.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2077.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2076.JPG]

Auf der Rückfahrt nahm der Seegang dann doch spürbar zu und selbst auf dem Steinriff war es dann nicht mehr möglich vernünftig zu angeln. 

[Bild: BrandungDSCI2090.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2091.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2092.JPG]

Gegen 18 Uhr lagen wir dann wieder am Steg, seit langem oder überhaupt die erste Ausfahrt ohne Dorsch. Trotzdem wie immer ein toller Tag auf See und beim nächsten Törn sind die Karten wieder neu gemischt.  Wink

Ausfahrt am 7. November

[Bild: BrandungDSCI2246.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2239.JPG]

Auf der letzten Tour im Oktober war unsere Bucht ja schon voll mit Heringen und es werden nicht weniger. Ich kann mich in den letzten 6 Jahren nicht wirklich an solche Mengen erinnern, quasi gibt es keine Stelle ohne Futterfisch für die Räuber.

[Bild: BrandungDSCI2240.JPG]

Man muss es aber halt nehmen wie es kommt wenn sich in Tiefen von 22 bis 6 Metern überall das gleiche Bild bietet. Fisch war jedenfalls überreichlich vorhanden, die Heringe hatten teilweise richtig sehr gute Größen und machten wirklich Spaß an den Ruten.

[Bild: BrandungDSCI2244.JPG]

[Bild: BrandungDSCI2241.JPG]

2 hart erarbeitete Dorsche kamen jedenfalls doch noch an Bord, weiterhin 38 Wittlinge und 282 Heringe. Das Wetter war recht angenehm und die Temperaturen absolut untypisch für einen November. Die Stimmung an Bord war wie immer sehr gut, wir hatten alle unseren Spaß und irgendwann klappt es dann auch mit dem Dorsch wieder.
Gruß und Petri Uwe
Antworten
#2
Sehr schöne zusammenstellung...schöner Einblick für einen nicht Kutterer - Danke!
Antworten
#3
Das ist der Hammer! Danke Uwe Gut Gut Gut
LG, Petri & T.L.

Wolfgang
Antworten
#4
Schöner Bericht, nächstes Jahr will ich auch mal wieder mit.  Wink
Antworten
#5
hast du dir mal sehr viel Mühe gegeben Uwe, ist Klasse geworden
Axel
Antworten
#6
Danke Danke!! Für den Jahresrückblick.Super gemacht Uwe!! Gut Gut Gut Gut
Antworten
#7
Schön das euch die Zusammenfassung gefällt, Danke!  Hüpf

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich schaue mir gerne immer mal wieder gelegentlich die "alten" Bilder unserer Törns an. In die Galerie stelle ich nach und nach chronologisch, immer wenn mal etwas Zeit und Lust vorhanden ist, die Bilder aller Ausfahrten rein. Da sind einige tausend, welche auf den Wechselplatten schlummern, zusammengekommen. Ich würde mich auch freuen wenn der ein oder andere vielleicht auch noch Schnappschüsse beisteuern könnte.

> Prof Galerie
Gruß und Petri Uwe
Antworten
#8
(18.12.2015, 16:31)Uwe schrieb: Schön das euch die Zusammenfassung gefällt, Danke!  Hüpf

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich schaue mir gerne immer mal wieder gelegentlich die "alten" Bilder unserer Törns an. In die Galerie stelle ich nach und nach chronologisch, immer wenn mal etwas Zeit und Lust vorhanden ist, die Bilder aller Ausfahrten rein. Da sind einige tausend, welche auf den Wechselplatten schlummern, zusammengekommen. Ich würde mich auch freuen wenn der ein oder andere vielleicht auch noch Schnappschüsse beisteuern könnte.

> Prof Galerie

Moin Uwe,
ganz einfach SUPER, DANKE!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß
Heinrich 39
Antworten
#9
Uwe, vielen Dank für die Zusammenfassung! Wirklich sehr schöne Bilder und gut geschrieben Smile
Ich freue mich schon auf die nächste Tour Smile
Macht weiter so, ihr stellt wirklich viel auf die Beine!
Antworten
#10
Ein Wahnsinns Bericht und irgendwie lockt auch mich die See, wenn da nur nicht immer dieses gewisse Übelkeitsgefühl wäre. Ich weis, alles Kopfsache aber nichts hilft wirklich dagegen bei mir..... Sick
Petri und immer einen Fisch am Band

Papi (llion) Gut
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Das war unser Prof Kutterjahr 2016 Uwe 6 2.708 13.12.2016, 21:38
Letzter Beitrag: Uwe
  L.T.A Kutterntörn mit der Prof am 28.12.2015 ab Travemünde Uwe 23 3.888 29.12.2015, 23:32
Letzter Beitrag: tommy
  L.T.A Kutterntörn mit der Prof am 5.12.2015 ab Travemünde Uwe 10 1.967 04.12.2015, 14:01
Letzter Beitrag: Ulli
  Prof Termine 2015 Uwe 9 2.186 26.11.2015, 17:39
Letzter Beitrag: Heisse Forelle
  L.T.A Kutterntörn mit der Prof am 7.11.2015 ab Travemünde Uwe 22 4.547 08.11.2015, 11:49
Letzter Beitrag: Uwe
  Oktober Ausfahrt mit der Prof am 3.10.2015 ab Travemünde Uwe 9 2.704 05.10.2015, 06:10
Letzter Beitrag: steffen
  September Ausfahrt mit der Prof ab Travemünde am 5.9.2015 Uwe 22 6.763 07.09.2015, 12:50
Letzter Beitrag: Dorsch Killer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste