Angeln in und um Lübeck - Angeltreffen - Diskutieren - Informieren - Kuttertouren und vieles mehr erwartet dich auf den Folgeseiten....
  • Brandungsangeln am Niendorfer Strand

  • Brandungsangeln - Eine der schönsten Fazetten der Angelei.....

  • CF-FISHING - Unser Partner im Lübecker Trave Angler

    CF-FISHING unterstützt uns zu verschiedenen Anlässen wie Treffen und Gewinnspielen mit Sachpreisen. Vielen Dank an Wiebke & Chris 

  • Gacker Cup am Weissenhäuser Strand

  • Angeln am Brodtener Ufer, mehr Informationen im Traveforum Klick

  • Aalreusen im Travemünder Fischereihafen

  • Es gibt nur einen wahren "Wildbeuter" - unser Rolf Willwater.

    Seine "Wildbeuter Reports" könnt ihr auf der Wildbeuter Seite hier im Trave Angler lesen 

  • Prof. Oeftering, Vereinsschiff des EHSFV, an ihrem Liegeplatz im Fischereihafen Travemünde

  • Werner unser Skipper, wenn er mal zur Rute greift fängt er auch....

  • Hochseeangeln mit der Prof. Oeftering ab Travemünde, wir fahren 2 mal im Monat raus auf See. Nutze einfach die Online Anmeldung und sei dabei...

  • Christof mit einem schönen "Löwen"

  • Matthias unser "Löwenbändiger"....

  • Horst mit einer Scholle für die große Pfanne

  • Frank, seit Anfang an dabei

  • Chris, mehr in der Brandung zuhause aber auch an Bord erfolgreich....

  • Peter Pan auf dem Weg nach Travemünde

  • Watangler auf Fehmarn

  • Steganlage des ASV Trave am Behlendorfer See mit den Vereinsbooten

  • Waldhusener Moor, Vereinsgewässer des ASV Trave e.V.

  • Die Untertrave an einem frostigen Morgen

Das war unser Kutterjahr 2016 - Teil1

Leider müssen wir unser Kutterjahr 2016 nun schon beenden, die Maschine macht Probleme und die 3 Dezember Termine sind somit hinfällig. Heute wären wir laut Fahrplan eigentlich auch auf See gewesen aber so bleibt die Zeit, nach unserer gestrigen L.T.A Weihnachtsfeier, heute unser Kutterjahr als Rückblick zusammenzufassen. Viele tolle Erinnerungen kommen beim schreiben sofort wieder hoch und am liebsten würde ich gleich wieder raus, irgendwie gehören wir doch auf See.  Engel 

16 Kuttertörns mit "unserer" Prof liegen in diesem Jahr aber hinter uns, wie alle Jahre zuvor haben wir viel erlebt, auch so manchen Löwen erwischt und wirklich viel viel Spaß gehabt. Viele teils doch recht enge Freundschaften sind über die Jahre entstanden, in dieser unserer "Prof-Gemeinde".  

Hier beginnt nun unser "kleiner" Rückblick, aufgeteilt in zwei Berichte, mit dem ersten Teil. Viel Spaß beim lesen und Bilder gucken. 

Ausfahrt am 9. Januar

Stürme, wechselnde Windrichtungen und Wetterumschwünge mischen die "Karten" doch immer wieder neu und wie gestern, bringt es alles richtig durcheinander. So ist halt die Natur aber fangen wir von vorne an.

Kurz vor 7 Uhr waren schon viele an Bord der Prof und einige von uns gingen gemeinsam noch erstmal einen Kaffee beim Stadtbäcker trinken. Irgendwie fehlt doch hierzu direkt im Hafen eine Möglichkeit, wie früher auf der Nautilus.... 

Rolf schaute vor unserem Auslaufen mit seinem treuen kleinen Begleiter auch noch kurz vorbei und pünktlich um 8 Uhr ging es dann mit der Morgendämmerung auf See.

[Bild: 1_10_01_16_6_38_26.jpeg]



[Bild: 1_10_01_16_6_37_55.jpeg]

Es sind immer wieder schöne Eindrücke in den Sonnenaufgang hineinzufahren 

[Bild: 1_10_01_16_6_37_27.jpeg]



[Bild: 1_10_01_16_6_36_20.jpeg]

Vorbei an der Passat und der Waterfront Baustelle, ich und viele andere sind mal gespannt wie das später aussehen wird. Die Planung lässt jedenfalls den ein oder anderen Zweifel zu, aber warten wir ab. Es ist eh nicht mehr zu verhindern.....

[Bild: 1_10_01_16_6_35_53.jpeg]  

[Bild: 1_10_01_16_6_35_27.jpeg]

Den ersten Stop legten wir an der bekannten Kante ein, Fischanzeige auf der Fahrt dorthin quasi gleich Null. Der Sonnenaufgang war aber klasse anzusehen...

[Bild: 1_10_01_16_6_34_51.jpeg]

Die Peter Pan war jedenfalls recht spät heute unterwegs 

[Bild: 1_10_01_16_6_34_22.jpeg]

[Bild: 1_10_01_16_6_33_52.jpeg]

Nach gefühlten Ewigkeiten und einigen weiteren Versuchen in unserer Bucht kam dann endlich von Matthias der erlösende Ruf "Löwe". 

[Bild: 1_10_01_16_6_33_19.jpeg]

Das war es dann aber auch schon wieder mit Fisch. Viele Kleinboote waren an diesem schönen Morgen mit uns unterwegs, aber egal wo man es auch versuchte. Nix, absolut Null. Die Ergebnisse an den Ruten spiegelten exakt die Fischfinderanzeige wieder, lediglich im Mittelwasser war was unterwegs.

Langsam war guter Rat wirklich teuer, in unserem Teil der Bucht hatten wir viele Stellen probiert und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Pelzerhaken ist immer einen Versuch wert auch wenn es Zeit kostet, also rüber. Auf der Überfahrt weiterhin nix zu sehen, an bekannten Spots gehalten und auf Verdacht die Montagen gebadet aber weiterhin blieb der Löwe von Matthias der einzige Vertreter seiner Art auf der Prof. Oeftering. 

[Bild: 1_10_01_16_6_32_11.jpeg]

Vor Pelzerhaken angekommen, der Seegang war bei 3 bft aus Süd hier "etwas" mehr und die Drift recht stark aber an der Fangsituation änderte sich nichts. Eigentlich unglaublich das in der Bucht nichts zu finden und zu fangen war. Vor einigen Tagen und den ganzen Herbst über hatten wir ganz andere Probleme, Futterfisch war in solchen Massen vorhanden das die Dorsche pappsatt waren. 

Wir haben dann an den Niendorfer Graben verlegt, es an den Kanten in allen Tiefen versucht.... Nix.... Weiter zur Dorschwiese die ja eigentlich immer mal für den ein oder anderen Dorsch gut ist, aber.... Weit nördlich von hier blinzelte mir dann die gelbe Untiefentonne im Sonnenschein entgegen, Versuch macht klug mit Zwischenstop an der Steinriffkante. Tja, wieder ne Niete...

Inzwischen war man sich eigentlich einig für heute abzubrechen aber mit einem einzigen Dorsch wollte ich nicht rein. Wir waren zwar schon fast überall und in allen Tiefen unterwegs aber am Hängerhügel wollte ich es nochmal probieren. Ich traute meinen Augen dann auch kaum, es war doch tatsächlich dort ein kleiner Heringsschwarm zu finden.

[Bild: 1_10_01_16_6_31_26.jpeg]

Um 14 Uhr hielt mir Tim den ersten Hering vor die Scheibe, endlich...

[Bild: 1_10_01_16_6_29_46.jpeg]

[Bild: 1_10_01_16_6_29_15.jpeg]

[Bild: 1_10_01_16_6_28_38.jpeg]

[Bild: 1_10_01_16_6_27_53.jpeg]

Drei Dorsche konnten dann doch auch noch überlistet werden

[Bild: 1_10_01_16_6_26_48.jpeg]

[Bild: 1_10_01_16_6_25_22.jpeg]  
Die Motivation nahm jedenfalls sofort wieder spürbar zu

[Bild: 1_10_01_16_6_24_37.jpeg]

[Bild: 1_10_01_16_6_24_04.jpeg]

Wir blieben und folgten diesem kleinen Heringsschwarm noch einige Zeit bis dann auch hier nichts mehr ging. Immerhin hatten wir nun 4 Löwen (Dorsche) und 47 Heringe an Bord.

Wolken zogen langsam auf

[Bild: 1_10_01_16_6_25_58.jpeg]

und es war auch noch ein gutes Stück zurück in den Hafen. Aber immerhin doch noch mit etwas Fisch und man mag es wirklich kaum glauben, aber bis zur Mole war auch nix mehr zu sehen. Ich hätte bei jeder verdächtigen Anzeige noch den "Anker geworfen", aber solche Tage gibt es halt mal.

Unterwegs hab ich aus Interesse an einem Kleinboot gehalten, mich kurz mit den Kollegen ausgetauscht und sie waren auch nicht wirklich erfolgreicher.

Der Tag auf See war bei diesem Wetter aber ansonsten schön, zwar diesmal eher was für die Augen und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen, aber der Stimmung hat das glaube ich nicht geschadet.

[Bild: 1_10_01_16_6_22_20.jpeg]

Um 16 Uhr war Travemünde wieder erreicht, die Südermole von Anglern schon fast überfüllt. Am Sonntag den 17.1 geht es wieder raus, einige Plätze sind noch frei. Am Dienstag und Donnerstag sind wieder Vereinsfahrten, mal sehen was dann rauskommt. 

Ausfahrt am 4. Februar 

Einfach war es gestern nicht und wir hatten die ganze Woche über schon auf das Wetter und die vielen Schleppnetzfischer in der Bucht geschaut. Vom Wetter her passte es jedenfalls und da wir die leer geschleppten Bereiche meiden wollten ging es dann mal richtig weit raus.

[Bild: 1_07_02_16_7_51_45.jpeg]

Gleich im Sperrbezirk gab es vielversprechende gute Echos und an "unserer" Kante sah es auch nicht so schlecht aus. Im Januar war ja überhaupt nichts zu sehen...

Also erstmals die Ruten raus und kurz probiert

[Bild: 1_07_02_16_7_50_41.jpeg]

Nichts kam an Bord und weiter ging es dann zur Ansteuertonne, wo wir einen weiteren kurzen Stop einlegten.

[Bild: 1_07_02_16_7_50_08.jpeg]

Trotz aller Bemühungen war der eine "Löwe" es dann aber auch schon wieder, aber die Erwartungen waren hier auch nicht allzu hoch gesteckt... 

Es ging nun weiter zu unserem Zielgebiet, die Lotsen sorgten vorher noch für etwas Seegang denn es war wellenmäßig recht ruhig .

[Bild: 1_07_02_16_7_49_25.jpeg]

Weit draußen in Verlängerung der Boltenhagener Bucht hatten wir immer noch ruhige See aber dafür eine mordsmäßige Drift. Norwegenpilker wären hier nötig gewesen um vernünftig fischen zu können denn mit  120 g - 150 g kam man kaum auf den Grund in dieser Ecke. Schade eigentlich aber auch nicht zu ändern und demnächst, falls es uns mal wieder dorthin verschlägt, muss sicherheitshalber mehr "Blei" mit...

Nun war erstmal guter Rat "teuer"; weit an Backbord konnte man immer noch die "Schlepper" erkennen und somit verbot es sich von selbst rüber nach Grömitz zu wechseln.

[Bild: 1_07_02_16_7_39_58.jpeg]

Einen Plan B hat man aber immer parat und wir wechselten dann wieder in heimatlichere Bereiche.

Bei Chris tat sich dann auch was

[Bild: 1_07_02_16_7_48_50.jpeg]

Petri zum "Löwen" und damit war sein Kutterfluch nun auch endlich gebrochen..... Big Grin 

[Bild: 1_07_02_16_7_48_13.jpeg]

Es ging trotzdem schwierig weiter und Christof brachten seine HSV Handschuhe dann endlich auch den ersten Fisch

[Bild: 1_07_02_16_7_47_19.jpeg]

Mühsam ging es weiter und auf einem Bein kann man bekanntlich auch schlecht stehen

[Bild: 1_07_02_16_3_34_58.jpeg]

Die Echos machten Werner und mich schier ratlos, immer wieder gute Anzeigen, auch Hering wieder gut überall in der Bucht zu sehen aber beißen wollte nichts. Einer wurde gerissen....

[Bild: 1_07_02_16_8_50_24.jpeg]

Wir versuchten es dann auch noch am und über dem Steinriff, zwei Trollingboote waren mit uns dort auch unterwegs.

[Bild: 1_07_02_16_7_38_46.jpeg]

Es blieb dann neben einigen Nemos welche wieder schwimmen, bei 6 gut maßigen Löwen und einem Hering bei wirklich guten Fischanzeigen an dem Tag....

Das Lotsenschiff trafen wir in voller Fahrt nun schon zum zweiten Mal 

[Bild: 1_07_02_16_7_36_43.jpeg]

und das Baggerschiff war auch voll beladen wieder auf dem Weg zur Schüttstelle. 

[Bild: 1_07_02_16_7_37_44.jpeg]

Seit Januar wird ja in der Kanaltrave wieder gebaggert, etwa 24.000 Kubikmeter Sediment werden wieder in unser Bucht entsorgt. 

Jeder Tag ist zwar ein Angeltag aber eben leider nicht immer ein Fangtag. Schaun wir mal was der nächste Törn bringt.

Ausfahrt am 5. März

Das war mal wieder so ein gewisser Tag...

[Bild: 1_06_03_16_8_20_26.jpeg]

Alles grau in grau, die Wetterfrösche haben tatsächlich mal eine Punktlandung mit ihren Vorhersagen hingelegt und der Windfinder sollte auch wirklich recht behalten.... Unsere Lübecker Bucht hat zwar sehr oft ihr eigenes Wetter, diesmal meinte es Petrus aber nicht ganz so gut mit uns. Die Sonnenbrillen blieben jedenfalls in den Taschen. 

Der Wind kam aus Ost bis Ostsüdost mit 3-4 bft, allerdings ohne die angekündigten Böen. Den ganzen Tag über hatten wir dieses nasskalte Schmuddelwetter, blieben aber von Regenschauern auf See verschont. Eine "lange Dühnung" begleitete uns den ganzen Tag aber sobald die Prof sich quer in diese gelegt hatte konnte man gut angeln.

[Bild: 1_06_03_16_8_19_22.jpeg]

Weit vor 7 Uhr hatten sich schon viele an Bord getroffen und waren am fachsimpeln, es ist einfach immer wieder schön in dieser Gemeinschaft. Was haben wir den ganzen Tag immer wieder gelacht und unseren Spaß gehabt. Durch die Vereinsfahrt am Donnerstag war die Erwartung recht optimistisch, mit Martin war auch ein Fischer mit an Bord, kann also nur gut werden. Fisch sollte jedenfalls in der Bucht zu finden sein, auch wenn auswärtige Kutter bis zum 15.2 ja auf Teufel komm raus viel weggefangen haben...

2 Gebiete hatten wir uns die Woche über als Ziel vorgenommen aber bei Ostwind muss man dann die Planungen halt immer wieder über den Haufen werfen und froh sein wenn man überhaupt raus kommt.

Der Fischfinder zeigte auf der Fahrt jedenfalls gut "Leben im Wasser" an, in der Lübecker Sperrzone ist das aber fast normal. Es waren auch kaum Stellnetze draußen und wir hatten die Bucht daher auch mal fast alleine für uns, einige Kleinboote waren noch unterwegs.

Beim ersten Stop fing es auch recht brauchbar an

[Bild: 1_06_03_16_7_50_19.jpeg]

Fisch ohne Ende hätte der kleine JB sicherlich wieder gerufen wenn er mit dabei gewesen wäre.  

Christoff legte jedenfalls mal vor mit einem Küchendorsch

[Bild: 1_06_03_16_8_18_16.jpeg]

Tommy legte nach

[Bild: 1_06_03_16_8_16_47.jpeg]

Wenn die ersten "Küchenlöwen" erstmal Bord sind ist die Motivation auch gleich viel größer....

[Bild: 1_06_03_16_8_17_17.jpeg]

Die Heringe hatten alle eine wirklich gute Größe, waren voller Laich und der ist auch schon recht weich. Dauert vermutlich nicht mehr lange bis der alljährliche "Zirkus" an der Trave wieder los geht.

Tommy meinte jedenfalls das er auf einem Bein nicht stehen kann und legte gleich noch mit einem weiteren Küchendorsch nach.

[Bild: 1_06_03_16_8_13_20.jpeg]

Andere Stelle dann, jeder Fisch wurde hart erarbeitet und musste "verführt" werden. Futterfisch ohne Ende und wer beißt schon auf Metall & Co wenn was frisches vorm Räubermaul rumschwimmt...

Steffen reihte sich ein in die "Löwenfänger" 

[Bild: 1_06_03_16_8_12_03.jpeg]

Typischer Rouladen- oder auch Wickeldorsch genannt...

[Bild: 1_06_03_16_8_11_14.jpeg]

[Bild: 1_06_03_16_8_10_34.jpeg]

Bislang wurde mäßig gefangen, es war auch wirklich schwierig unter diesen Bedingungen, nur vermissten wir alle bis jetzt den Ruf von Matthias, unserem "Löwenbändiger". Es war verdammt ruhig am Heck, zu ruhig....

Jedenfalls kam dann auch irgendwann sein Ausruf "Löwe" und es sollte auch nicht der letzte bleiben.

[Bild: 1_06_03_16_8_06_47.jpeg]

Christoff wieder...

[Bild: 1_06_03_16_7_53_55.jpeg]

Kay

[Bild: 1_06_03_16_7_52_37.jpeg]

und es ging munter so weiter. "Mühsam ernährt sich zwar das Eichhörnchen" aber man muss es halt nehmen wie es kommt. An dieser Schraube kann man nicht drehen. 

[Bild: 1_06_03_16_7_51_05.jpeg]

[Bild: 1_06_03_16_8_07_22.jpeg]

[Bild: 1_06_03_16_7_47_59.jpeg]

Einiges an Fisch war inzwischen an Bord, zwar keine richtigen Löwen aber gute Küchenfische. In einem Teil der Bucht werden sehr gute Köhler gefangen und die wollten wir eigentlich auch ans "Band" bekommen. Problem Ostwind und die lange Dünung... Wir haben dann trotzdem den Versuch gestartet zu verlegen aber ich bin dann wieder auf alten Kurs gegangen. Es machte leider keinen Sinn den Weg fortzusetzen, kein Fisch der Welt ist es wert ein Risiko einzugehen. Sicherheit und Spaß stehen an vorderster Stelle, nicht alle haben "Seebeine" und wie schnell kann mal was passieren.

Also zurück zur alten Stelle, ein weiterer Wickeldorsch

[Bild: 1_06_03_16_7_47_11.jpeg]

Überall reichlich Fisch im Wasser aber wirklich extrem schwierig zu überlisten

[Bild: 1_06_03_16_7_49_39.jpeg]

[Bild: 1_06_03_16_7_48_41.jpeg]

[Bild: 1_06_03_16_7_42_42.jpeg]

[Bild: 1_06_03_16_7_46_32.jpeg]

Martin mit Hering, eigentlich wollten wir ja Köhler an seiner Fischerstelle fangen aber was soll man machen... Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.

[Bild: 1_06_03_16_7_41_05.jpeg]

Und immer wieder Matthias, links und rechts neben ihm waren Tommy und Martin am verzweifeln aber unser Löwenbändiger hatte seinen Run. Nichts hielt ihn auf...

[Bild: 1_06_03_16_7_39_27.jpeg]

[Bild: 1_06_03_16_7_29_34.jpeg]

Irgendwann ist es dann aber immer an der Zeit die Heimfahrt anzutreten, meistens dann wenn es am schönsten ist.

Schlachten ist angesagt

[Bild: 1_06_03_16_7_28_26.jpeg]

die Möwen wollen schließlich gefüttert werden

[Bild: 1_06_03_16_7_27_37.jpeg]

Den ganzen Tag über sieht man sie nicht auf See aber immer wenn es ans schlachten geht sind sie urplötzlich da. Ich habe bis heute nicht verstanden über was für einen Busch- oder Möwenfunk sie sich verabreden......

Der Heimathafen ist in Sicht, noch 15 Minuten bis zum Liegeplatz

[Bild: 1_06_03_16_7_26_20.jpeg]

Danke an Olli für dieses Bild, zur richtigen Zeit hat er auf die Webcam geschaut.

[Bild: 1_06_03_16_7_25_44.jpeg]

Gegen 16 Uhr lagen wir dann wieder fest an unserem Liegeplatz im Travemünder Fischereihafen. Ein schöner Tag ist mal wieder vorbei, Petrus hätte uns zwar etwas freundlicheres Wetter gönnen können aber dem Spaß und der Gemeinschaft hat dieses Schmuddelwetter nicht geschadet. Nächsten Sonntag geht es wieder auf See und dann können sich die Köhler warm anziehen, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

Ausfahrt am 13. März

Morgens um 6:30 Uhr an einem Sonntag ist noch kaum was los in Travedorf. Wichtig um diese Uhrzeit ist erstmal nen Pott Kaffee und der erste Weg führt also Richtung Bäcker. Ostern kündigt sich langsam schon an...

[Bild: 1_13_03_16_5_10_53_1738554.jpeg]

Am Okai sitzen seit heute früh um 4 Uhr 3 Angler und schauen nicht wirklich glücklich aus, noch nix gefangen.....

Diesig wird es nach der klaren Nacht nun doch noch, es zieht langsam von See aus etwas zu

[Bild: 1_13_03_16_5_10_51_17331877.jpeg]

Nach zwei Bechern Kaffee ab in den Fischereihafen und es überrascht nicht wirklich, auf der Prof ist schon was los. 

[Bild: 1_13_03_16_5_10_53_17391137.jpeg]


[Bild: 1_13_03_16_5_10_54_17401287.jpeg]

Kurz nach 8 Uhr geht es los

[Bild: 1_13_03_16_5_10_55_1742642.jpeg]

Micha war mit dem Fischerboot etwas schneller vom Steg weg

[Bild: 1_13_03_16_5_10_56_17441884.jpeg]

und so fuhren wir dann gemeinsam in die Waschküche hinein.

[Bild: 1_13_03_16_5_10_57_1745982.jpeg]

Auf See trennten sich dann unsere Wege, ein Gruß noch und wir legten den Bug in Richtung Trave Ansteuertonne 

[Bild: 1_13_03_16_5_10_57_17461368.jpeg]

Recht ruhige See im Vergleich zu letzten Samstag und die Fische waren auch noch da

[Bild: 1_13_03_16_5_10_58_17481051.jpeg]

So dauerte es auch nicht lange bis die ersten guten Küchenlöwen an Deck gelangten

[Bild: 1_13_03_16_5_11_00_17502291.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_00_17511151.jpeg]

Der Bann war gebrochen, wie immer wenn die ersten Fische an Bord sind. Am Vormittag bissen sie zunächst recht vorsichtig und mussten ebenso wie letzten Samstag erarbeitet werden. Es lohnte sich aber auch wenn morgen die/der ein oder andere sicherlich etwas Muskelkater haben dürfte...  Wink 

Da kann man doch schon Löwe zu sagen oder Andre?

[Bild: 1_13_03_16_5_11_01_17531041.jpeg]

Um es vor vielen Bildern vorweg zu nehmen, heute war der "Tag der Löwen". 

Bilder sagen auch mehr als 1000 Worte....

[Bild: 1_13_03_16_5_11_02_1754386.jpeg]

Ronny mit einem klasse Löwen

[Bild: 1_13_03_16_5_11_03_17561156.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_06_17601973.jpeg]

Frank sollte heute wirklich einen super Tag haben und schöne Fische fangen auch wenn es zuerst "nur" die üblichen Küchendorsche waren...

[Bild: 1_13_03_16_5_11_04_17581255.jpeg]

So sahen die Anzeigen des Fischfinders fast den ganzen Tag über aus

[Bild: 1_13_03_16_5_11_06_1760763.jpeg]

Die Heringe hatten richtig gute Größen, aber deswegen waren wir ja nicht wirklich hier

[Bild: 1_13_03_16_5_11_06_17622231.jpeg]

Noch wird bei jedem Fisch doch etwas rüber geschaut, noch.....

[Bild: 1_13_03_16_5_11_07_17631854.jpeg]

aber dann legte auch Lars richtig los. Sein erster Dorsch war wie versprochen für die Mieze, dieser natürlich nicht. 

[Bild: 1_13_03_16_5_11_08_1765158.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_09_17671438.jpeg]

Über diesen Löwen kann man sich auch freuen

[Bild: 1_13_03_16_5_11_09_17681835.jpeg]

Jörg

[Bild: 1_13_03_16_5_11_07_17641464.jpeg]

Rolf

[Bild: 1_13_03_16_5_11_10_17692377.jpeg]

Britta, die einen ganz starken Tag hatte und wie fast jede Anglerin uns Kerlen zeigte wie das geht. Einfach klasse...

[Bild: 1_13_03_16_5_11_11_17712220.jpeg]

Ralf legte dann auch nach und sein Eimer füllte sich auch

[Bild: 1_13_03_16_5_11_12_177390.jpeg]

Bei Frank deutet sich etwas größeres an...

[Bild: 1_13_03_16_5_11_13_17752423.jpeg]

Nicht schlecht, aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Dickes Petri!!

[Bild: 1_13_03_16_5_11_14_17771976.jpeg]

Gefangen wurde jetzt überall an Bord

[Bild: 1_13_03_16_5_11_15_17791850.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_15_17791203.jpeg]

Immer wieder Lars, war sein Tag heute

[Bild: 1_13_03_16_5_11_16_17822056.jpeg]

und natürlich reine Frauenpower

[Bild: 1_13_03_16_5_11_17_1783577.jpeg]

Zwischendurch mal ein Blick auf unsere Driften, morgen ist der Fisch eh woanders....

[Bild: 1_13_03_16_5_11_18_17871961.jpeg]

Weiter mit Löwen...

[Bild: 1_13_03_16_5_11_19_17881561.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_19_17891462.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_20_1790542.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_20_17911497.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_21_17922088.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_21_17931123.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_21_1794847.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_22_17952062.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_23_1798537.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_26_1804783.jpeg]

[Bild: 1_13_03_16_5_11_27_18052179.jpeg]

Nun aber genug mit Fischen, viele weitere Bilder sind in der Galerie zu bestaunen. > Klick

Ein wirklich klasse Tag auf See, schöne Fänge neben vielen Unterhaltungen und jede Menge Spaß. Am Ende hatten wir 60 Löwen, 7 Wittlinge und 19 Heringe zu verbuchen.

[Bild: 1_13_03_16_5_11_28_18092280.jpeg]

Ausfahrt am 2. April

Morgens um 6 Uhr bin ich zusammen mit Tommy los und meine Katze erinnerte vom Küchenfenster aus nochmal deutlich daran das sie heute Abend ihren frischen Fisch erwartet. Irgendwie riecht sie scheinbar den "Braten" immer wenn es wieder raus auf See geht...  Denk 


Der erste Weg in Travedorf führte uns zum Bäcker, ein traumhafter Sonnenaufgang und verschlossene Türen erwarteten uns...

[Bild: 1_02_04_16_5_47_08_2028394.jpeg]

Wenn diese Filiale es nicht mehr nötig hat, ok, dann geht es halt ein paar Meter weiter direkt ans Wasser. Ralf und Andre trafen wir auch und so wurde erstmal gefrühstückt. 

Im Fischereihafen war kaum Betrieb, viele Fischkutter waren noch auf See aber die FA Tiedemann war fleißig dabei einige Schiffe in ihr Element zu hieven.

[Bild: 1_02_04_16_5_47_08_20331800.jpeg]

An Bord der Prof war wie üblich schon viel Betrieb

[Bild: 1_02_04_16_5_47_12_20351655.jpeg]

[Bild: 1_02_04_16_5_47_11_2034766.jpeg]

und kurz vor 8 Uhr warfen wir die Leinen los und stachen in See. Vor 14 Tagen zeigte sich noch relativ viel Leben in der Tave unter Wasser aber gestern war es dort laut dem Fischfinder etwas weniger. Recht ruhige See erwartete uns in der Bucht, Windfinder lag wie doch schon sehr oft mit seiner Prognose mal wieder "etwas" daneben aber das kennt man ja schon. 

Es dauerte auch nicht lange und der erste Löwe kam an Bord

[Bild: 1_02_04_16_5_47_12_2036366.jpeg]

Die Dorsche lagen zu diesem Zeitpunkt faul und träge, gut sichtbar auf dem Fischfinder, am Grund und waren kaum zu überlisten.

Immer wieder ging aber der ein oder andere an die Montagen

[Bild: 1_02_04_16_5_47_13_20372469.jpeg]

aber im Gegensatz zum letzten Törn waren die Verhältnisse diesmal wieder ganz andere. Obwohl Thomas am Donnerstag mit dem Verein noch ganz gut Heringe in der Bucht gefunden hatte, waren am Samstag kaum welche zu finden. Endlich ertönte dann auch der lange erwartete Ruf von Matthias, Löwe.

Da ist der Kleine auf dem Weg an Bord

[Bild: 1_02_04_16_5_47_13_2037256.jpeg]

hier in voller Pracht

[Bild: 1_02_04_16_5_47_14_20391527.jpeg]

Und so sieht nach ihrem Abendessen eine zufriedene Mieze aus  Lach 

[Bild: 1_03_04_16_1_36_52_2051961.jpeg]

Danke Matthias für den "Miezenlöwen" !

Da sich an unseren üblichen Stellen kaum was tat verlegten wir von der Ansteuertonne etwas weiter nördlich in flachere Bereiche. Ging eigentlich auch gut los

[Bild: 1_02_04_16_5_47_14_20401220.jpeg]

[Bild: 1_02_04_16_5_47_15_20411680.jpeg]

Dann deutete sich bei Tommy etwas größeres an, er hatte an seiner leichten Daiwa Rute gut zu tun

[Bild: 1_02_04_16_5_47_16_2043575.jpeg]

[Bild: 1_02_04_16_5_47_15_2042580.jpeg]

[Bild: 1_02_04_16_5_47_16_2044934.jpeg]

Da kann man Löwe zu sagen, Petri Tommy

Es folgten noch einige schöne Fische

[Bild: 1_02_04_16_5_47_17_2045691.jpeg]

[Bild: 1_02_04_16_5_47_18_20471591.jpeg]

[Bild: 1_02_04_16_5_47_19_2048427.jpeg]

[Bild: 1_02_04_16_5_47_17_20461793.jpeg]

Es wurde aber im Laufe des Tages immer schwieriger bis unmöglich Fische an unsere Köder zu bekommen. Man konnte probieren was man wollte, sie wollten einfach nicht mehr.... Wir haben in Tiefen zw 24 und 8 Metern noch viele Ecken probiert und dann eine Stunde früher Schluss gemacht, die Stunde hängen wir dann mal wieder dran wenn es läuft. 19 Dorsche, 4 Heringe und 1 Wittling waren neben viel Spaß, an diesem sonnigen aber doch recht kalten Tag das Ergebnis. 

Ausfahrt am 10. April

6:30 Uhr an einem Sonntagmorgen und der erste Weg führt wie immer zur "Kaffeetanke". Das erste Morgenrot ist zu erkennen, rechts im Hintergrund wachsen die Baukräne für die derzeit größte Travemünder Baustelle regelrecht aus dem Boden. Waterfront lässt grüßen und nichts wird mehr so sein wie es mal war...


[Bild: 1_11_04_16_12_02_26_20581854.jpeg]

Am Ostpreussenkai ist heute früh auch noch kein Angler zu sehen aber um 8 Uhr wurden dann dort schon richtig gut Heringe gefangen, in der Stadt und in Schlutup soll es hingegen nicht so "rund" gelaufen sein.

[Bild: 1_11_04_16_12_02_26_20581835.jpeg]

Irgendwie empfinde ich diesen Metallzaun für den Travemünder Kreuzfahrtterminal nicht so wirklich passend und eher als einen kleinen Schandfleck bei gerade mal 10 erwarteten Schiffen in diesem Jahr....

Kurz nach 7 war ich dann an der Prof, die meisten waren schon an Bord und wie immer wurde erstmal ausgiebig ne Runde geklönt bevor es dann gegen 8 Uhr losging. 

[Bild: 1_11_04_16_12_02_27_2060834.jpeg]

Letzten Donnerstag lief es fangtechnisch auf Dorsch nicht so wirklich rund und bei Ostwind kann ich mich auch nicht so wirklich an gute Fänge erinnern. Ziel sollte heute der Walkyriengrund sein, aber vorher ging es noch zur Trave Ansteuertonne. 

Genia konnte auch gleich einen kleinen "Löwen" bändigen 

[Bild: 1_11_04_16_12_02_27_2061131.jpeg]

aber es ging wieder, wie schon beim letzten Törn, nicht so wirklich zur Sache. Wirklich gute Anzeigen waren auf dem Fischfinder zu erkennen, beißen wollte aber nichts so richtig.....

Also hab ich als nächstes an der Untiefentonne gestoppt, der ein oder andere "Halbstarke" kam auch an Bord aber sowas hab ich dann auch noch nicht gesehen.

[Bild: 1_11_04_16_12_02_28_2062334.jpeg]

"Rouladendorsche" kennt man ja, Joachim hatte auch das Vergnügen, aber diese waschechte Scholle war schon der Knaller. Sie hatte tatsächlich auf den kleinen Tintenfisch gebissen

[Bild: 1_11_04_16_12_02_28_2063540.jpeg]

und sich zusätzlich noch verhakt. Genia sprach von einem etwas merkwürdigen Gefühl in der Rute beim einholen.

Bei Joachim ging dann kurz darauf ein "Lochstein" an die Montage

[Bild: 1_11_04_16_12_02_28_20641172.jpeg]

[Bild: 1_11_04_16_12_02_29_2065968.jpeg]

Wenn das so weitergeht, wir waren zwar nicht die erfolgreichsten an diesen Tag aber mit Abstand die lustigsten auf See. 

Wir verlegten dann rüber nach Grömitz zum Grund, der Wind nahm schon auf der Überfahrt etwas zu und fing an zu drehen. Aus einer Ost mit 2 bft wurde eine NNO mit bis zu 4 bft laut Seewettermeldung von Trave Traffic aber bislang tat sich in diesem Seegebiet auch nichts berauschendes. Es ging die Küste entlang über Bliesdorf, Pelzerhaken, Neustadt mit gelegentlich Stopps dann bis rüber vor Scharbeutz. Hier tat sich dann doch tatsächlich etwas mehr.

[Bild: 1_11_04_16_12_02_30_20671446.jpeg]

Matthias ging dann auch ein schöner Köhler von 62 cm an Band.

[Bild: 1_11_04_16_12_02_32_20722333.jpeg]

Nein die Thermoskanne war kein Beifang sondern geriet nur durch etwas Seegang mit auf das Foto. 

[Bild: 1_11_04_16_12_01_31_205526.jpeg]

Der ein oder andere Dorsch kam hier noch raus, hab leider diesmal nicht so viele Bilder gemacht da ich mich auch nebenbei um einen Miezendorsch kümmern wollte. Da es hier vor Scharbeutz/Timmendorf zumindest etwas besser lief haben wir dann etwas verlängert und waren entsprechend später wieder im Hafen. 11 Dorsche, ein schöner Köhler, eine Scholle und doch ein ganzer Hering waren die verwertete Beute des Tages. 

Vor Travemünde im Sperrbereich stapeln sich jedenfalls die Heringe

[Bild: 1_11_04_16_12_02_34_2076758.jpeg]

auf See hingegen waren sie recht schlecht zu finden und auch eher nur in kleineren Schwärmen unterwegs. 

[Bild: 1_11_04_16_12_02_33_20731068.jpeg]

Der Dorsch steht vermutlich bei uns unter den Unmengen von Heringen, welche in die Trave zum laichen ziehen wollen. Vom Boot aus war da also nicht ranzukommen, Sperrgebiet ist halt Sperrgebiet. 

Es war trotzdem ein schöner Tag, am Nachmittag mit viel Sonne und teilweise auch etwas Schaukelei.

Flo hat uns von der Hermannshöhe aus auf der Heimfahrt gesehen und noch ein Foto geschossen.

[Bild: 1_11_04_16_2_13_14_20801262.jpeg]

Unser kleiner Treffpunkt im Fischereihafen ist erstaunlicherweise immer noch geschlossen, eigentlich etwas unverständlich aber ist halt so...

[Bild: 1_11_04_16_12_02_36_207988.jpeg]

Das Restaurantschiff Nautilus soll auch mal wieder zum Verkauf stehen und hoffentlich kann man im Mai mal wieder nach der Tour noch etwas zusammensitzen.

[Bild: 1_11_04_16_12_02_36_20781474.jpeg]

Ein letzter Blick noch auf die Prof

[Bild: 1_11_04_16_12_02_35_2077211.jpeg]

und ab nach Hause. 

Ausfahrt am 7.Mai

Hopp oder Top und ein Sprichwort sagt, "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen"

Hieran musste ich denken als mich dieser kleine Bursche kurz nach 6 Uhr so anschaute....

[Bild: 1_07_05_16_7_14_46_2823394.jpeg]

In letzter Zeit lief es auf See ja fangtechnisch nicht so wirklich rund bzw. in den letzten Tagen eher grottenschlecht. Der Wetterumschwung trug auch nicht wirklich dazu bei meine Erwartungen an diesem traumhaften Samstag hochzutreiben.... Das Ziel hatte ich mir schon in der Woche ausgesucht und nichts konnte mich davon abhalten es heute dort zu versuchen. Hopp oder Top eben, irgendwo muss der Dorsch stecken....

Auf dem Weg zum Bäcker lief auch gerade die NORDLINK ein

[Bild: 1_07_05_16_7_14_49_28272327.jpeg]

und Ralf traf ich dann auch gleich beim Bäcker. Schön geklönt, den obligatorischen Kaffee "geschlabbert" und dann wurde es auch langsam Zeit für den kurzen Gang zum Fischereihafen, die See ruft...

[Bild: 1_07_05_16_7_14_50_28291651.jpeg]

Werner feierte gestern am Freitag übrigens seinen [b]78. Geburtstag [/b]

[Bild: 1_07_05_16_7_15_00_28482483.jpeg]

Kurz nach 8 Uhr ging es dann mit 10 Anglern raus auf See, vorbei an den Fischerbooten 

[Bild: 1_07_05_16_7_14_51_2830125.jpeg]

einem der schon recht gut belegten Seglerhäfen

[Bild: 1_07_05_16_7_14_51_28312350.jpeg]

[Bild: 1_07_05_16_7_14_52_2833292.jpeg]

der Passat im strahlenden Licht der Morgensonne

[Bild: 1_07_05_16_7_14_52_28322389.jpeg]

[Bild: 1_07_05_16_7_14_53_28351604.jpeg]

und der von kaum jemanden geliebten Großbaustelle...

[Bild: 1_07_05_16_7_14_54_28371188.jpeg]

Gleich hinter der Mole ging es dann zu unserem Zielgebiet. An Backbord das Brodtener Steilufer 

[Bild: 1_07_05_16_7_14_55_2838846.jpeg]

durch die günstige Windrichtung hatten wir recht viel Wasser unter dem Kiel, man konnte mal den kürzeren Weg wählen und den Blick genießen.

[Bild: 1_07_05_16_7_14_55_28391352.jpeg]


Am Niendorfer Graben stoppte ich dann das erste Mal auf, die Fischanzeige war doch zu verführerisch und die "Jungs" sollten doch schließlich warm werden. Joachim fing auch gleich einen kleinen Löwen

[Bild: 1_07_05_16_7_14_56_28401515.jpeg]

Darek legte nach 

[Bild: 1_07_05_16_7_14_57_28422350.jpeg]

und Matthias, unser "Löwenbändiger" schaut noch etwas

[Bild: 1_07_05_16_7_14_57_28431221.jpeg]

Joachim legt noch einen kleinen nach

[Bild: 1_07_05_16_7_14_57_2844890.jpeg]

aber ich wollte dann auch weiter ans eigentliche Ziel. Löwen, richtige sollten ja her.... Hopp oder Top!

Erster Stop dann, Montagen runter...

[Bild: 1_07_05_16_7_14_58_2845606.jpeg]

Klasse Andre, so kann und wird es weiter gehen....

[Bild: 1_07_05_16_7_14_56_28411817.jpeg]

[Bild: 1_07_05_16_7_14_59_28461443.jpeg]

Auch Wickel- oder Rouladendorsche waren wieder dabei...

[Bild: 1_07_05_16_7_15_01_28491754.jpeg]

Und der nächste Löwe

[Bild: 1_07_05_16_7_15_01_2850733.jpeg]

Dieses Stein und Muschelfeld war wirklich Top, knapp 20 Meter Wassertiefe. Der Seegang war akzeptabel und die Drift am Grund quasi Null, man konnte teilweise mit 20 g Jiglöpfen fischen.

Die Gummifischfarbe war zwar etwas ungewöhnlich aber der absolute Bringer  Big Grin 

[Bild: 1_07_05_16_7_15_02_28511263.jpeg]

Joachim ist auch gerade wieder am pumpen und ich teilweise immer nur mit dem Gaff von vorne nach hinten unterwegs

[Bild: 1_07_05_16_7_15_02_28522441.jpeg]

Ralf mit seinem ersten Dorsch

[Bild: 1_07_05_16_7_15_03_28531369.jpeg]

Zwei auf einen Streich, hier musste ich dann doch mal auf den Auslöser drücken....

[Bild: 1_07_05_16_7_15_03_2853724.jpeg]

Löwenbändiger und Ralf im Doppelpetri

[Bild: 1_07_05_16_7_15_05_2856609.jpeg]

Ich muss doch mal wieder zum "Madenhöcker" meines Vertrauens, die Farbe fehlt komplett in meinem Sortiment...

[Bild: 1_07_05_16_7_15_06_2858301.jpeg]

Immer mal wieder musste kurz verlegt werden, die Fische standen wirklich fast nur auf einem kleinen Punkt von maximal 3 Bootslängen

[Bild: 1_07_05_16_7_15_07_2859276.jpeg]

Ein paar Meter im Rückwärtsgang und schon biss es wieder

[Bild: 1_07_05_16_7_15_07_286016.jpeg]

[Bild: 1_07_05_16_7_15_08_28612243.jpeg] 
Heute konnten die Dorsche ihr Fressmaul nicht voll genug bekommen

[Bild: 1_07_05_16_7_15_09_28632465.jpeg]

[Bild: 1_07_05_16_7_15_10_28642476.jpeg]

Darek gleich mit 2 schönen Löwen

[Bild: 1_07_05_16_7_15_11_28652251.jpeg]

Irgendwie fielen wir wohl auch langsam in der Bucht auf, die Kleinboote umschwirrten uns wie die Motten das Licht aber meinen Platz gab ich nicht her... Tröst 

[Bild: 1_07_05_16_7_15_12_28671810.jpeg]

[Bild: 1_07_05_16_7_15_12_28682497.jpeg]

Andre mal wieder mit einem der vielen Löwen

[Bild: 1_07_05_16_7_15_13_28691190.jpeg]

Die Segler waren auch recht zahlreich auf dem Wasser

[Bild: 1_07_05_16_7_15_14_28722317.jpeg]

Des Löwenbändigers Eimer sind voll

[Bild: 1_07_05_16_7_15_15_2873294.jpeg]

Nochmal Andre, über diesen Löwen kann man sich auch freuen

[Bild: 1_07_05_16_7_15_13_28702177.jpeg]

Die "Gierlappen" werden nicht weniger....

[Bild: 1_07_05_16_7_15_15_28731592.jpeg]

Matthias hat nen neuen Eimer und weiter geht es mit Löwen

[Bild: 1_07_05_16_7_15_16_2875529.jpeg]

Werner ist nur noch am staunen, war er doch am Morgen recht skeptisch was die Fangaussichten betraf...

[Bild: 1_07_05_16_7_15_17_287818.jpeg]

Die Kleinboote werden immer mehr aber das ist mein Platz hier und die Prof ist stärker... Engel 

[Bild: 1_07_05_16_7_15_18_28791675.jpeg]

Immer wieder auf den einen Punkt und schon geht es weiter

[Bild: 1_07_05_16_7_15_18_28801822.jpeg]

Leider "etwas" unscharf aber bei dem Sonnenschein hat man eh kaum was auf dem kleinen Monitor gesehen

[Bild: 1_07_05_16_7_15_19_28812023.jpeg]

Schon wieder der Ruf nach dem Gaff, bei Andre rappelt es heute richtig

[Bild: 1_07_05_16_7_15_19_2882490.jpeg]

Sogar ein Hornhecht ging Matthias noch ans Band

[Bild: 1_07_05_16_7_15_20_28831276.jpeg]

Joachim lässt auch nicht locker

[Bild: 1_07_05_16_7_15_21_28861191.jpeg]

Matthias zeigt sich davon unbeeindruckt und legt gleich einen nach

[Bild: 1_07_05_16_7_15_22_2888988.jpeg]

und kurz darauf gleich wieder, in eine anständige Fischsuppe gehören aber auch Schalentiere....

[Bild: 1_07_05_16_7_15_21_28872461.jpeg]

Langsam wurde es dann auch Zeit an die Rückreise zu denken, der Heringsschwarm den ich den ganzen Tag an dieser einen Stelle umkreiste löste sich langsam auf, bzw. wurde aufgefressen. Was zu beginn des Angelns noch eine schöne Wolke war erinnerte nun an einen Torbogen. Leider auch etwas unscharf aber zeigen will ich ihn trotzdem mal.

[Bild: 1_07_05_16_7_15_20_28841121.jpeg]

So sah er aus geringer Entfernung aus

[Bild: 1_07_05_16_7_15_24_28922378.jpeg]

Und hier fast wieder auf dem Punkt die Überreste, die Entwicklung war aber recht interessant über den ganzen Tag zu verfolgen.

[Bild: 1_07_05_16_7_15_20_28851935.jpeg]

Die Ecke werden wir nun sicherlich mal öfter anfahren, Bauchgefühl ist halt auch mal was wert....

Kurz vor 16 Uhr haben wir dann die Travemünder Nordermole passiert und uns in den Trubel eingereiht.

[Bild: 1_07_05_16_7_15_25_2894904.jpeg]

Es ist zwar ein schöner Anblick wenn unter vollen Segel eingelaufen wird aber irgendwie werde ich es nie verstehen das es in diesem engen Fahrwasser erlaubt ist, aber egal oder auch nicht.... Denk 

Da sind wir dann auch wieder im Travemünder Fischereihafen

[Bild: 1_07_05_16_7_15_26_289561.jpeg]

Der Liegeplatz voraus, einmal anpeilen, Maß nehmen und schwups liegt die Prof mit Backbord wieder am Steg. 

[Bild: 1_07_05_16_7_15_26_28962021.jpeg]

Ein wirklich schöner und auch erfolgreicher Angeltag (54 Löwen und ein Horni) ist wieder vorbei, ich denke jeder hat diesen Tag auf See genossen, nur die Mieze schaute wieder etwas verstört in die Röhre als ich ohne Fisch nach Hause kam.... [Bild: smilie_denk_50.gif]

Ausfahrt am 14. Mai

Die Wettervorhersagen für das Pfingstwochenende waren und sind nicht so wirklich prickelnd und der Temperatursturz von Freitag auf Samstag trug auch nicht gerade dazu bei die Hoffnungen auf Besserung in den Himmel wachsen zu lassen.

Etwas wärmer bekleidet als letzten Samstag sah in Travemünde der Himmel jedenfalls noch recht gut aus   

[Bild: 1_15_05_16_12_54_20_32022400.jpeg]

und der erste Weg führt natürlich wie immer zur "Kaffeetanke". Viele Touristen sind zwar im Ort, genießen einen Kurzurlaub aber die Straßen sind noch wie leer gefegt.  

[Bild: 1_15_05_16_12_54_20_32031227.jpeg]

Die Peter Pan läuft an diesem Morgen pünktlich ein, im Vordergrund die Windspiele der WindArt auf dem Fährplatz.

[Bild: 1_15_05_16_12_54_22_32051994.jpeg]

Gegenüber des Fährplatzes die Alte Vogtei

[Bild: 1_15_05_16_12_54_22_32062254.jpeg]

Im Fischereihafen ist eigenartigerweise auch noch nichts los

[Bild: 1_15_05_16_12_54_23_32081112.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_24_32091796.jpeg]

Aber natürlich ist auf der Prof schon Betrieb

[Bild: 1_15_05_16_12_54_25_3210604.jpeg]

Punkt 8 Uhr geht es dann auch gleich los, vorbei am portugiesischen Segelschulschiff Santa Maria Manuela

[Bild: 1_15_05_16_12_54_25_32111587.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_26_321396.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_28_32151867.jpeg]

Im Hafen ging es ja recht ruhig zu aber draußen sah es dann schon etwas anders aus. Die Wetterdienste sprachen von 4 bft aus West, ebenso Trave Traffic den ganzen Tag und Werner wie auch ich zweifelten schon an unserem Orientierungssinn... Egal was da gerade an Windmeldungen über Funk kam, NNW ist ja auch fast ne West.... Lach 

Wird es halt etwas ruppig auf der Fahrt gen Norden und was lernen wir hieraus? Verlass dich nie auf andere Informationen, mach das beste aus der Situation, denk dir einfach deinen Teil über die Wetterfrösche und mit dieser Wetterstation liegt man auch nicht mehr daneben ... Klick mich...

[Bild: 1_15_05_16_12_54_28_32172218.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_29_32182460.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_28_3216439.jpeg]

Jedenfalls wäre hier unter der Landabdeckung des Brodtener Ufers bei Westwind absoluter Ententeich gewesen....  Denk 

Aber lassen wir das Wetter beiseite und widmen uns den Hauptdarstellern.

So oder auch ähnlich sah es überall in der Bucht aus

[Bild: 1_15_05_16_12_54_31_32222040.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_31_32231515.jpeg]

Angesichts solcher Anzeigen ist es wirklich kaum vorstellbar das kaum was beißen wollte, echt, da kam nichts? Es wurde alles an Kunstködern und Montagen probiert, sogar Wattis wurden angeboten. Den einzigen Butt des Tages fing Heinrich auf seinen Pilker... 

Hornhechte gab es einige

[Bild: 1_15_05_16_12_54_29_3219546.jpeg]

wie auch wenige Dorsche

[Bild: 1_15_05_16_12_54_30_32202155.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_30_32212322.jpeg]

Ich habe den Fangzettel leider auf der Prof liegen lassen, aber so aus der Erinnerung hatten wir einen Butt,  ~ 12 Dorsche und 6 Hornhechte. 

Und wo wir nicht überall waren

[Bild: 1_15_05_16_12_54_32_3225744.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_33_3226303.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_33_3227689.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_34_32281344.jpeg]

Wegen dem doch recht starken Seegang konnten wir leider nicht weit raus und mussten uns immer halbwegs unter Land aufhalten, aber selbst dort im Tiefen um die 20 Meter biss auch nichts. Zwar traumhafte Fischanzeigen aber irgendwie wollten die Fische nicht.

[Bild: 1_15_05_16_12_54_35_32301342.jpeg]

Werner berief sogar einen "Kriegsrat" ein... Big Grin 

[Bild: 1_15_05_16_12_54_37_32322298.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_36_3230838.jpeg]

Um 15 Uhr haben wir dann Feierabend gemacht und sind zurück Richtung Travemünde

[Bild: 1_15_05_16_12_54_38_32351179.jpeg]

Wieder vorbei wie letzten Samstag am Brodtener Steilufer

[Bild: 1_15_05_16_12_54_37_32321732.jpeg]

Hier der Ausflugspunkt Hermannshöhe, ein wirklich nettes Lokal.  Wink 

[Bild: 1_15_05_16_12_54_38_3234914.jpeg]


Es kommt auf den Bildern kaum rüber, aber das Wasser hatte einen recht grünlichen Schimmer. Algenblüte?

[Bild: 1_15_05_16_12_54_39_32371605.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_40_3239466.jpeg]

Kurz vor 16 Uhr waren wieder dann wieder im Hafen

[Bild: 1_15_05_16_12_54_40_32401238.jpeg]

und natürlich erwischte Werner und mich dann auch noch richtiges Schietwetter zum Ende

[Bild: 1_15_05_16_12_54_42_3243362.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_43_32442335.jpeg]

[Bild: 1_15_05_16_12_54_44_32451219.jpeg]

Zumindest das Deckschrubben konnten wir uns heute sparen...

Ausfahrt am 4. Juni

Morgens um halb sieben steht die Sonne schon recht hoch. Die »MIR« für Frühaufsteher und Nachteulen ist inzwischen schon ein gewohnter Anblick am Ostpreußenkai.


[Bild: 1_05_06_16_10_19_03_35102162.jpeg]

Die Nordlink hat fast schon ihren Liegeplatz am Skandi erreicht

[Bild: 1_05_06_16_10_19_03_3522475.jpeg]

Das Getreide steht auch recht gut, erstaunlich, mitten in Travemünde auf meinem üblichen Weg zum Bäcker...  Big Grin 

[Bild: 1_05_06_16_10_19_08_35232168.jpeg]

Unsere diesmal etwas kleinere Mannschaft ist fast komplett und gleich geht es los

[Bild: 1_05_06_16_10_19_11_35252399.jpeg]

vorbei an der MIR

[Bild: 1_05_06_16_10_19_11_352576.jpeg]

ging es dann erstmal Richtung Trave Ansteuertonne. Recht gute Anzeigen hatten wir auf dem Fischfinder aber die Fischausbeute war gleich null, doch wieder zuviel Futterfisch unterwegs und satte Dorsche??

[Bild: 1_05_06_16_10_19_13_3528273.jpeg]

So schaute es also aus nachdem Andre doch einen Löwen überzeugen konnte

[Bild: 1_05_06_16_10_19_15_3529414.jpeg]

[Bild: 1_05_06_16_10_19_15_35291470.jpeg]
Wir versuchten es noch einige Zeit an dieser Stelle und wechselten dann rüber zur "gelben Tonne", aber die Situation änderte sich nicht wirklich... Sehr gute Fischanzeigen und des Rätsels Lösung waren unter anderem diese kleinen Gesellen
[Bild: 1_05_06_16_10_19_18_35311498.jpeg]
Sandaale und andere Futterfische in Mengen. Nun war guter Rat gefragt aber mit Marco, Teamangler im Hause Saenger, hatten wir ja einen sehr guten Ratgeber erstmals auf der Prof mit dabei. Er kennt unsere Bucht als Meeresangler auch wie seine Westentasche und sein Tipp wie auch die Begründung hörte sich wirklich gut und logisch an bei den vorherrschenden Bedingungen. Wieder mal was dazugelernt, echt klasse Marco!
Wir wechselten dann das Gebiet und siehe da...
[Bild: 1_05_06_16_10_19_18_35311623.jpeg]
Petri zum Löwen Frank
[Bild: 1_05_06_16_10_19_20_3533570.jpeg]
Einige schöne Fische kamen nun nach und nach an Bord
[Bild: 1_05_06_16_10_19_20_35341747.jpeg]
[Bild: 1_05_06_16_10_19_22_35361711.jpeg]
Andre mit einer Dublette, gefangen auf Naturköder. Er war gerade an seiner anderen Rute mit einem Dorsch beschäftigt als seine Naturköderrute sich sehr stark "bemerkbar" machte. Also schnell den Gaff zur Seite gelegt und das war dann auch mein einziges Drillvergnügen an diesem Tag.
[Bild: 1_05_06_16_10_19_23_35371310.jpeg]
Das Wetter war echt ein Genuss, Seegang nach der doch recht windigen Woche kaum noch vorhanden
[Bild: 1_05_06_16_10_19_25_3538441.jpeg]
[Bild: 1_05_06_16_10_19_25_35391867.jpeg]
Marco, der an diesem Tag eigentlich und hauptsächlich an einem Hornhecht interessiert war, mit einem schönen Löwen
[Bild: 1_05_06_16_10_19_27_35401522.jpeg]und weil er so schön ausschaut gleich nochmal weil Frank auch im Hintergrund gerade wieder ne krumme Rute hat
[Bild: 1_05_06_16_10_19_28_3541867.jpeg]
und da ist der Löwe von Frank
[Bild: 1_05_06_16_10_19_30_35421591.jpeg]
Auch ein richtig schöner
[Bild: 1_05_06_16_10_19_30_35432348.jpeg]
Seit einiger Zeit hörte ich schon von Makrelenfängen vor Dahme und hoffte das wir vielleicht doch die ein oder andere an die Montagen bekommen würden. Zumindest eine schöne konnte Frank überlisten
[Bild: 1_05_06_16_10_19_34_3546618.jpeg]
Tim mit einem 61 cm Löwen, der längste an diesem Tag. Marco hatte ja an diesem Tag für den längsten Fisch ein Überraschungspaket aus dem Hause Saenger für den größten Fisch mitgebracht. Danke nochmals Marco!!
[Bild: 1_05_06_16_10_19_36_35482383.jpeg]
Joachim mit einem seiner Löwen
[Bild: 1_05_06_16_10_19_40_3552730.jpeg]
Wir hatten zwischenzeitlich den Spott verlassen und zu den "Drei Schwestern" verlegt um dort unser Glück nochmal zu probieren. Zwar gute Fischanzeigen aber so richtig wollte hier nichts an unsere Montagen
[Bild: 1_05_06_16_10_19_40_3551900.jpeg]
Bei etwas über 18° haben wir am Morgen begonnen und inzwischen betrug die Wassertemperatur auch schon 19.6°. Irgendwann kommt dann auch leider immer wieder der Punkt wo es in den Heimathafen zurück geht. In der Bucht war recht viel Betrieb, sehr viele Segler waren bei diesem traumhaften Wetter draußen aber der übliche Stau in der Hafeneinfahrt blieb diesmal aus. Viele blieben auf See und recht hatten sie auch.
[Bild: 1_05_06_16_10_19_44_35541405.jpeg]
Der Schlepper SIMSON wartete am Okai schon auf die MIR, welche noch auf See war, um sie wieder an ihren Liegeplatz zu bugsieren.
[Bild: 1_05_06_16_10_19_43_3553697.jpeg]
Nicht das jemand meint ich hätte etwas gegen Segler, aber irgendwo hört der "Spaß" auch mal auf.....
[Bild: 1_05_06_16_10_19_45_3555427.jpeg]
Kurz nach 16 Uhr lagen wir dann auch wieder fest am Steg und da Tui auch endlich wieder geöffnet hat gab es erstmal was kühles zu trinken. Die MIR hatte auch gewendet und man konnte die Masten schön bewundern.
[Bild: 1_05_06_16_10_19_48_35561743.jpeg]
[Bild: 1_05_06_16_10_19_48_35571439.jpeg]
Es war ein traumhafter Tag bei diesem Wetter auf See, 21 Löwen und eine Makrele wurden mitgenommen. Am nächsten Sonntag geht es wieder raus, einige Plätze sind noch frei.
Anbei noch ein Link zur Homepage von Marco, ein Besuch lohnt sich. http://www.marco-reimers.de/  Wink 

Soweit Teil 1 und ihr dürft schon auf den zweiten Teil gespannt sein.